1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Freizeit

Rollnacht Düsseldorf und Heimatsommer: Skaten lernen trotz Absage

Heimatsommer in Düsseldorf : Skaten lernen trotz Rollnacht-Absage

Im März wurden wegen der Corona-Krise alle neun Rollnacht-Ausflüge in Düsseldorf abgesagt. Die Veranstalter laden jetzt zu einem Ausflug und zu Aktionsnachmittagen auf dem Sportgelände neben der Arena ein.

Der Schreck war auch bei Claus Vogel groß, als im März klar war, dass die neun Rollnächte nicht stattfinden können. „Aber wir sahen es ein“, sagt er. „Normalerweise fahren auf Rollerskates mehr als 5000 Teilnehmer mit, das war wegen Corona nicht mehr möglich.“ Als die Stadt Düsseldorf unter dem Titel „Heimatsommer“ viele Alternativ-Veranstaltungen bündelte und nun den Daheimgebliebenen ein großes Programm bietet, war Claus Vogel begeistert. „Toll, wir haben ja alles und machen mit.“

Am Samstag (18. Juli) geht es los. Auf der Skatefläche im Sportpark an der Arena gibt es von 15 bis 19 Uhr einen Inline-Skate-Familientag. Zum Programm gehören unter anderen viele Kurse, in denen die Trainer den Kindern und Erwachsenen das richtige Skaten zeigen. „Wie viele Outdoor-Sportarten erlebt auch Skaten einen Höhenflug“, sagt Claus Vogel. „Uns ist wichtig, dass jeder, der sich auf Rollen durch die Stadt bewegt, es auch richtig und sicher macht.“

Die Trainer sind Spezialisten der Skateschule NRW. Bei diesem Familientag bieten sie zu den Kursen auch Parcours, Gewinnspiele und Wettbewerbe an – streng nach den geltenden Corona-Regeln. So müssen sich die Interessenten mit ihren Daten anmelden, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

So wird es auch sein, wenn Claus Vogel am Samstag zu einem Mini-Rollausflug einlädt. Er fährt mit einer kleinen Gruppe zu schönen Orten in der Gegend, zum Beispiel nach Kaiserswerth. „Wir wollen einen tollen Erlebnistag bieten und einen Beitrag zum Düsseldorfer Heimatsommer leisten“, sagt Vogel. Zur Eröffnung um 15 Uhr hat sich Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel angemeldet und versprochen, auch einige Runden auf Rollerskates zu drehen.

Das Rollnacht-Alternativ-Programm geht bis Ende Juli weiter. Jeweils dienstags, donnerstags, samstags und sonntags können Kinder und Erwachsene ab 15 Uhr an den Skate-Kursen teilnehmen. Die Kosten betragen voraussichtlich ab neun Euro.

Interessenten können sich online auf www.skateschule-nrw.de/duesseldorfer-heimatsommer anmelden. Claus Vogel hofft, die Skate-Kurse werden von den Düsseldorfern gut angenommen. „Dann können wir die Aktion auch verlängern“, sagt er.