Oscar-Filme 2019 werden am Sonntag in Düsseldorfer Kinos gezeigt

Kino : Die Oscar-Filme in Düsseldorfer Kinos

In der Nacht zu Montag wird in Hollywood der Filmpreis Oscar ausgezeichnet. Düsseldorfer Kinos zeigen viele nominierte Streifen.

Die Frau des Nobelpreisträgers Glenn Close ist als Beste Schauspielerin in einer Hauptrolle nominiert: In Rückblenden wird erzählt, dass Joan Castleman in jungen Jahren eine vielversprechende Autorin war, ihre eigene Karriere jedoch der ihres Mannes untergeordnet hat und ihn nun zur Verleihung des Nobelpreises begleitet (Souterran Filmkunstkino).

The Favourite – Intrigen und Irrsinn Historienfilme sind immer gut für Oscars. In „The Favourite“ geht es um Königin Anne, die sich im 18. Jahrhundert mit großem Chaos im Hofstaat herumärgern muss. Zehn Oscar-Nominierungen haben sich angesammelt, unter anderem für den Besten Film und für Olivia Colman in der Hauptrolle (Atelier und Metropol Filmkunstkino).

Vice – Der zweite Mann Die Filmbiografie erzählt die Lebensgeschichte des ehemaligen US-amerikanischen Vizepräsidenten Dick Cheney. Für acht Goldjungs ist der Film nominiert, unter anderem für Christian Bale als Cheney (Cinestar, UCI Kinowelt, Atelier Filmkunstkino).

Bohemian Rhapsody Noch ein Film, der eine bekannte Person im Mittelpunkt hat: Bohemian Rhapsody behandelt die Geschichte des Sängers Freddie Mercury von der Gründung der Band Queen bis zum Auftritt bei Live Aid sechs Jahre vor seinem Tod. Fünf Oscars sind möglich, Favorit ist Hauptdarsteller Rami Malek (Cinestar, Ufa-Palast, Souterrain Filmkunstkino).

Green Book – Eine besondere Freundschaft Nach einer wahren Begebenheit erzählt dieser Film von dem schwarzen Jazz-Pianisten Don Shirley und seinem weißen Fahrer Tony Lip. Sie sind in den 1960er-Jahren auf einer Konzert-Tournee von New York City bis in die Südstaaten unterwegs (Cinema Filmkunstkino).

Can you ever forgive me? Eine Überraschung ist die Nominierung von Melissa McCarthy. Sie spielt die stets auf Krawall gebürstete Autorin und Biographin Lee Israel (1939-2014), die in den 1980er Jahren die Briefe berühmter Menschen fälschte und teuer verkaufte – bis ihr das FBI auf die Schliche kam (Bambi Filmkunstkino).

Werk ohne Autor Zwei Oscars kann der deutsche Film einsammeln: Inspiriert vom Lebenslauf des deutschen Künstlers Gerhard Richter erzählt der Film über drei Epochen deutscher Historie hinweg eine tragische Lebensgeschichte und versucht gleichzeitig, den Begriff Kunst zu erklären (Metropol Filmkunstkino).

Mary Poppins’ Rückkehr Bunter geht es kaum als in diesem schönen Unterhaltungsfilm, in dem das berühmte Kindermädchen wieder auf die Erde schwebt und für Ordnung sorgt. Immerhin für vier Oscars nominiert, zum Beispiel für Kostüme und Musik.

Chaos im Netz Jaja, das Internet: Es bringt das Leben durcheinander. Das merkt auch Ralph, der in die digitale Welt gezogen wird und viele Abenteuer erlebt. Möglich, dass es den Oscar als Besten Animationsfilm für die Geschichte gibt (UCI Kinowelt, Ufa-Filmpalast, Cinestar).

Hier erfahren Sie alles rund um die Oscars 2019.

Info Die Oscars werden am Sonntag, 24. Februar, im Dolby Theatre in Los Angeles verliehen. Die Veranstaltung findet in der Nacht von Sonntag auf Montag deutscher Zeit statt. TV-Sender Pro7 überträgt live. Weitere Infos über alle nominierten Filme und Filmschaffenden finden Sie hier.

Mehr von RP ONLINE