Open-Air-Kino in Düsseldorf 2018: Das Programm ab 19. Juli

Viele Premieren in Düsseldorf : Das ist das Programm des Open-Air-Kinos 2018

Am 19. Juli ist es soweit: Das Open-Air-Kino im Rheinpark startet. Zu den Highlights gehören die Premiere von „Destination Wedding“ mit Keanu Reeves, Wim Wenders’ Doku über Papst Franziskus und Dauerbrenner „Mamma Mia“.

Mit Neuem und Alten startet das Open-Air-Kino am Rhein in seine Jubiläumssaison. Zum 25. Mal gibt es das Sommer-Event, das vom 19. Juli bis 19. August täglich einen Film unter freiem Himmel auf einer 400 Quadratmeter großen Leinwand zeigt.

Neu ist der Veranstalter: Die städtische Eventtochter D. Live hat das Kino von Sven Kukulies übernommen, der Projektleiter bleibt. Bewährt ist die Filmmischung: Kassenschlager, Premieren, ein wenig Anspruchsvolles, etwas für Kinder und ein Klassiker. Der Ticket-Vorverkauf beginnt am Mittwoch um 9 Uhr.

Start-Film ist die Natur-Dokumentation „Unsere Erde 2“. Gleich am zweiten Abend wartet das Kino mit dem Musical-Film „Mamma Mia“ auf, der seit zehn Jahren ein sicherer Treffer in Düsseldorf ist. „Und zwar in einer Version mit Untertiteln, damit es keine Ausrede mehr gibt, nicht mitzusingen“, sagt Kukulies. Er selbst braucht die übrigens nicht, die Abba-Klassiker sitzen bei ihm nach eigenem Bekunden perfekt.

Am letzten Tag, dem 19. August, wird mit „Mamma Mia 2“ die Fortsetzung des beliebtesten Open-Air-Films laufen. Um die habe man ganz schön kämpfen müssen. sagt Kukulies: Der Film startet nur einen Monat vorher in den regulären Kinos, normalerweise ein Ausschlusskriterium für die Verleiher. Aber als Veranstalter, der seit Jahren zuverlässig Teil eins vor vollem Haus zeigt, habe man letztlich gute Argumente gehabt, sagt Kukulies.

Weitere Top-Titel sind die Erfolgskomödie „Fack ju Göhte 3“ (21. Juli), die Vor-Premiere von „Destination Wedding“ mit Keanu Reeves und Winona Ryder (30. Juli; läuft sogar in den USA erst später) und die des Action-Titels „Mission Impossible – Fallout“ (1. August). Auch „Deine Juliet“ wird am 5. August als erstes hier zu sehen sein. „Wir bleiben das wichtigste Premierenkino des Sommers“, sagt Kukulies.

Neuer Veranstalter D.Live freut sich

Loslassen sei immer schwer, sagt Kukulies, der als privater Veranstalter das Kino unter widrigen Bedingungen am Leben erhalten hatte, mit teils mühsamen Sponsorenwechseln und auch in verregneten Sommern: „Es war ja mein Baby.“ Die Zusammenarbeit mit D.Live fühle sich aber gut an, fügt er hinzu: „Das Kino ist hier gut aufgehoben.“

D.Live-Geschäftsführer Michael Brill freut sich über den Neuzugang im Portfolio. „Mit dem Alltours-Kino gewinnen wir eine tolle Location und ein Düsseldorfer Traditions-Event hinzu“, sagt er. Oberbürgermeister Thomas Geisel nannte das Freiluft-Event „ein Aushängeschild für die Stadt“.

Sushi und Nachos, Edel-Bratwurst und Sterneküche

Neuerungen gibt es in der Gastronomie, für die nun die Agentur Platzek verantwortlich ist. Neben Kino-Klassikern wie Popcorn und Nachos wird es Sushi und andere Asia-Spezialitäten vom Sushi-Taxi ManThei, Bratwurst von Fernsehkoch Dirk Hoffmann und im VIP-Bereich Edles vom Sterne-Lokal Agatha’s geben.

Die VIP-Bereiche des Kinos werden wegen der sehr guten Auslastung in diesem Jahr weiter ausgebaut. Es wird zudem mehr Sitzplätze im Kino geben, die gegen einen Aufschlag auf den Eintritt reserviert werden können.

Schon am 6. Juli öffnet der Beach-Club am Kino. Einen Tag später gibt es die Eröffnungsparty mit Giulia Siegel als DJ, am 13. Juli tritt „Deutschland sucht den Superstar“-Gewinner Severino Seeger auf. Außerdem gibt es dort (zwar nicht auf einer 400-Quadratmeter-Leinwand, aber immerhin auf 67-Zoll-Monitoren) die Halbfinals und das Finale der Fußball-WM zu sehen. Und, wie D.Live optimistisch ankündigt: das Viertelfinale mit deutscher Beteiligung.

Tickets gibt es unter www.westticket.de

Mehr von RP ONLINE