New Heritage Festival Düsseldorf 2019

New Heritage Festival Düsseldorf 2019 : Das alles bietet die Messe New Heritage

Am Wochenende öffnet das dritte „New Heritage Festival“ auf dem Areal Böhler. Das Programm bietet nachhaltige Waren, handwerklich gefertigt aus guten Rohstoffen.

Im Dezember macht der Einzelhandel seinen größten Umsatz. Über die Ladentische gehen aber meist Waren, die in Fernost oft unter fragwürdigen Bedingungen produziert werden, nicht besonders lange halten und die Umwelt schädigen. Das New Heritage Festival möchte mit seinem Angebot zeigen, dass es auch anders funktioniert. Es geht um schöne Produkte für Freizeit, Genuss, Wohnen und Bekleidung aus handwerklicher Herstellung in Deutschland und Europa sowie aus Rohstoffen, die nachhaltig sind, eine lange Haltbarkeit versprechen und ein modernes Design haben. Hier einige Tipps aus dem Programm vom New Heritage Festival, das am Wochenende auf dem Areal Böhler stattfindet.

Aussteller Mehr als 120 Firmen, Manufakturen, Organisationen und Gastronomen präsentieren ihre Waren und Angebote auf dem Festival. Wer Kleidung sucht, kann aus Jeanshosen, Sneakers, Stiefeln und Damenschuhen, Lederwaren, Taschen und maßgeschneiderten Anzügen wählen. Alle Produzenten versprechen, ihre Fashion in hoher Qualität sehr nachhaltig hergestellt zu haben.

Unter der Rubrik „Freizeitkultur“ verbergen sich Pflegeprodukte, Fahrräder, Feuerzeuge, Taschen, Spielwaren, Spirituosen, Schreibgeräte, Koch-Utensilien, Taschenmesser, Papeterie, Interieur, Rasurpflege und Jeans.

Auch ums gute Wohnen geht es bei New Heritage. Betten und Bettwaren gibt es ebenso wie Lampen und Schalen für die Küche und das Esszimmer. Neue und restaurierte Möbel sind auch zu sehen, für Schmuck an den Wänden können Deko-Artikel sorgen.

Dass es auch ums Kulinarische geht, ist selbstverständlich. Vor allem Spirituosen werden präsentiert – Wein, Gin, Whisky und Liköre zum Beispiel, aber auch Bier, Soßen, Wurst, Gewürze und Produkte für die Küche.

Workshops Tiefer eintauchen in die Welt der Qualität, Nachhaltigkeit und Handarbeit, etwas lernen zum Selbstmachen – das können Besucher bei mehreren Workshops. So vermittelt der Bestseller-Autor Bernhard Roetzel sein Wissen über Macharten, Passform, Besonderheiten und Vorteile des handgemachten Maßschuhs. Gaby Trombello-Wirkus von der Firma „Schriftschatz“ aus Flingern lädt ein, die angesagten Handletteringtechniken mit dem Brush-Pen auszuprobieren. So kann der Teilnehmer selbst gestaltete Namensschilder als Weihnachtsgeschenke kreieren. Und die WDR-Upcycling-Expertin Stefanie Treiber zeigt, wie alte Fabriklampen mithilfe von Gold- und Kupferpatina ein neues Leben bekommen. Zu den Workshops können sich die Besucher vor Ort anmelden

Vorträge Fachleute geben ihr Wissen weiter und berichten über ihre Arbeit. Um das Grundnahrungsmittel Brot geht es zum Beispiel am Samstag, 12.30 Uhr, und Sonntag, 13.30 Uhr. Durch die Kombination von Handwerk, Fachwissen und Zeit ist Backen nämlich ohne Hilfsmittel möglich. Und Tipps, mit denen jeder Kunde gutes, bekömmliches Brot erkennt, gibt es auch ebenso wie Ratschläge für die richtige Lagerung.

Gespräch Victoria Blocksdorf organisiert Cleanups am Rheinufer, um zu verhindern, dass der Plastikmüll zur Gefahr für Tiere, Gewässer und Menschen wird. Warum jeder Bürger die Verantwortung trägt, sich gegen Plastikmüll einzusetzen, warum Müll in den Meeren landet, was es mit Mikroplastik auf sich hat und wie täglich Plastik eingespart werden kann, erklärt sie in ihrem „Trash Talk“ am Samstag, 14 Uhr.