1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Freizeit

Neue Inszenierung im Theater Luegallee Düsseldorf

Kultur in Düsseldorf : Ein Meerschweinchen stürmt die Bühne

Das Theater an der Luegallee in Oberkassel bietet im Dezember einen Musikabend, Weihnachtslieder und ein genmanipuliertes Nagetier. Bissig-komisch werden in dem neuen Stück „Das Meerschweinchen“ Werte unserer verlogenen Wohlstandswelt bloßgestellt und Ängste aufgerissen.

Eigentlich sind Meerschweinchen ja possierliche Tierchen mit überschaubarer Lebenszeit. Eines Tages aber trudelt so ein kleines Pelztier bei Björn und Franziska ein. Das Paar merkt schnell, dass das Schweinchen etwas Besonderes ist – es wurde gentechnisch manipuliert.

So fängt „Das Meerschweinchen“ an, die neue Komödie im Theater an der Luegallee. Kai Hensel hat die Geschichte geschrieben und erzählt, wie das sonst so unscheinbare Tier das ohnehin schon in Schieflage geratene Leben von Björn und Franziska ins Chaos führt. Denn die jungen Leute stecken in einer doppelten Krise: Sowohl aus der Beziehung als auch aus Björns Schaffen als Comiczeichner ist die Luft raus. Dann attackiert der Nager auch noch Franziska und ein russischer Wissenschaftler erscheint, weil er das Tier unbedingt zurückhaben will. Und so werden in „Das Meerschweinchen“ bissig-komisch die Werte einer verlogenen Wohlstandswelt bloßgestellt und Ängste aufgerissen.

Suzan Erentok, Jan Philip Keller und Nadine Kugler spielen die drei Rollen, die Regie führt Suzan Erentok. Zu sehen ist „Das Meerschweinchen“ ab 9. Dezember.

  • „Der Hund von Baskerville“ ist ein
    Schauspiel in Düsseldorf : Sherlock Holmes im Theater Luegallee
  • Weil die Restaurants geschlossen haben, nehmen
    Müll in Düsseldorf : Zusätzliche Mülleimer für Oberkassel
  • Pizzabäcker Constantino  mit einer klassischen Napoletana
    Kommen und Gehen in Düsseldorf :  Jetzt gibt’s Pizza an der Piazza in Oberkassel
  • Die Kirche ist auch während der
    Bauen in Düsseldorf : Rund um St. Antonius  wird saniert
  • Saskia Leder und Daniel Wandelt in
    Premiere in Oberkassel : Und plötzlich liegt ein Mord in der Luft
  • Ernst Beinert, Michele Klein und Pascal
    Kommen und Gehen : Leidenschaft für Holz mit Geschichte

Im Dezember wird es im Theater an der Luegallee auch weihnachtlich. Unter dem Titel „Stollen und Plätzchen“ präsentieren Felix von Frantzius, Christiane Reichert und Jan Philip Keller sowie Thomas Busch, Susana Feige und Sophia Napp an mehreren Terminen einen kurzweiligem Ohrenschmaus, stimmungsvoll begleitet von Harfenklängen.

Musikalisch wird es auch am Samstag, 11. Dezember. Das Duo Savoir Vivre möchte die Zuhörer mit auf seine Reise ins Paradies nehmen. Noémi Schröder (Gesang, Melodika) und Markus Wentz (Klavier) präsentieren Chansons von Edith Piaf, Charles Trenet, Joe Dassin, ZAZ, Friedrich Holländer, Georg Kreisler und Annett Louisan. Geschickt kombiniert erzählen die Lieder von Claire, die nach Paris geht, um dort die große Liebe und das wahre Leben kennenzulernen.

Das Theater an der Luegallee befindet sich in Oberkassel an der Luegallee / Ecke Burggrafenstraße. Karten gibt es unter Telefon 572222 sowie im Internet. Im Haus gilt die 2G-Regel.

Info www.theaterluegallee.de