Lichterfest Düsseldorf-Benrath 2019: Der Schlosspark wird Musikbühne

Lichterfest in Düsseldorf-Benrath : Der Schlosspark wird Musikbühne

Die Vorbereitungen für das beliebte Freiluft-Konzert im Park von Schloss Benrath am Samstag laufen auf vollen Touren. Höhepunkt ist das Feuerwerk. Es gibt noch einige Tickets.

Wenn mehrere tausend Besucher mit Klappstühlen und Campingtischen in Benrath und Urdenbach durch die Gegend ziehen, dann ist es wieder soweit. Dann erwartet die Stiftung Schloss- und Park-Benrath 10.000 Besucher zum Lichterfest.

Das Freiluft-Ereignis im Benrather Schlosspark findet am Samstag vor den Sommerferien statt, also am Samstag, 13. Juli. Und wie jedes Jahr hoffen die Veranstalter auf schönes, vor allem trockenes Wetter. Hier einige Tipps, damit bei Anreise und Konzert alles glatt geht.

Musik
Wie im vergangenen Jahr werden die Düsseldorfer Symphoniker in ihrer gewohnt hohen Qualität musikalische Leckerbissen servieren. Konkretes wollen die Musiker nicht verraten, aber einige Feinheiten sind doch bekannt geworden:

Das Überraschungsprogramm der Symphoniker lockt diesen Sommer mit klassischen Stücken wie „Clair de Lune“ von Claude Debussy oder Edvard Griegs „Peer Gynt“ und füllt unter der musikalischen Leitung von Aziz Shokhakimov den Abend mit märchenhaften Klängen.

Im Mittelpunkt ihres Programms steht eine faszinierende Reise von Johann Strauss über Peter Tschaikowsky bis Camille Saint-Saëns. Expressive Rhythmen und eingängige Melodien versprechen einen besonderen Abend voller träumerischer Leichtigkeit im Schlosspark.

Licht- und Wasserspiele
Optisch bilden zur Musik illuminierte Wasserspiele auf dem mehr als 400 Meter langen Spiegelweiher den Auftakt, bevor das musikalisch abgestimmte Feuerwerk beginnt. Die Besucher kommen seit Jahren, auch als die Schloss-Stiftung noch nicht Veranstalter war.

Und das Publikum ist anspruchsvoll. Deshalb ist der Veranstalter bemüht, allen Wünschen gerecht zu werden und lässt sich immer wieder etwas Neues einfallen. „Durch unser verfeinertes Angebot wollen wir den Besuchern ein noch stimmungsvolleres Erlebnis verschaffen und gleichzeitig den langjährigen Lichterfest-Fans etwas Neues bieten“, sagt Nicolas Maas, Vorstand der Stiftung Schloss und Park Benrath.

VIP-Plätze
In diesem Jahr gibt es beispielsweise zum ersten Mal VIP-Plätze (185 Euro). VIP steht für „Very Important Persons“ (sehr wichtige Leute). Diese Plätze befinden sich im bislang reservierten Bereich auf der südlichen Schlosstreppe. Zudem wird der Einlass über einen eigenen Eingang geregelt, und es gibt separate sanitäre Anlagen im Schloss.

Bereiche, Sicherheit, Tickets
Wie immer gibt es unterschiedliche Bereiche für die Besucher: Die klassischen Sitzplätze (Preise zwischen 35 und 60 Euro) werden ebenso angeboten wie die traditionellen Steh-   beziehungsweise die sogenannten Picknickplätze (Einheitspreis: 30 Euro).

Mit Campingstühlen, Klapp- und Tapeziertischen kommen die Besucher, die diese Plätze gern nutzen. Viele Musik-Fans decken ihre Tische wie opulente Tafeln mit weißen Tischdecken, Blumendekorationen und mehrarmigen Kerzenleuchtern. Denn Kandelaber sind ausdrücklich erwünscht.

Die Sicherheit wird beim Großereignis, bei dem mehr als 10.000 Besucher erwartet werden, groß geschrieben. Deshalb sollte jeder Ankommende bei den Kontrollen am Einlass auch Verständnis und Geduld mitbringen. Und außerdem keine Messer, die größer sind, als beim Picknick nötig.

Die Tickets enthalten im Bereich der Verkehrsverbünde VRR und VRS den Fahrausweis der zweiten Klasse.

Mehr von RP ONLINE