Top in den Düsseldorfer Stadtteilen : Dieter Falk liest und singt in Garath

Ein Kultur-Streifzug durch die Stadtteile lohnt sich. Zu erleben gibt es Kunst, Comedy, Kabarett und ein Auftritt von Musikproduzent Dieter Falk.

Konzertlesung in Garath Was haben Harry Belafonte, PUR, Paul Young und Martin Luther gemeinsam? Mit allen ist Dieter Falk als Produzent, Komponist oder Interpret in Berührung gekommen. Der Musiker und Musikproduzenten lässt bei einer Konzertlesung am Mittwoch um 20 Uhr die Zuschauer an seinem 40-jährigen Schaffen teilhaben. Dabei spielt auch  Falks  Autobiographie „Backstage: Von Pure, Popstars & 10 Geboten“ eine Rolle. Immer wieder spielt Dieter Falk – an den Percussion begleitet von Sohn Max Falk  – seine größten Hits und erzählt dazu deren Entstehungsgeschichte. In die Mischung aus Pop, Rock, Klassik und Jazz wird das Publikum miteinbezogen. Singen und „mitgrooven“ ist fester Bestandteil dieses kammermusikalischen Konzertformats. Der Eintritt kostet 13,80 Euro. Reservierungen sind unter Telefon 0211 8997551 möglich.

Ausstellung in Derendorf Mit Papier eine Dreidimensionalität zu erreichen steht bei Babette Jansens Collagen im Vordergrund. Das mit Farbe behandelte Papier wird in Streifen geschnitten und anschließend auf verschiedene Arten neu zusammengestellt, bis es aus der Fläche heraustritt. Zu sehen sind die Werke von heute, 14 Uhr, bis zum 13. April in der Stadtbücherei Derendorf. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

  • Dieter Falk ist jetzt auch unter
    Freizeitstätte Garath : Dieter Falk mit Konzertlesung
  • Das alltours Open-Air-Kino startet am 15.
    Sommer-Event in Düsseldorf : Das ist das Programm im Open-Air-Kino der ersten beiden Wochen
  • Die Zeche Zollverein.
    Theater, Trödelmarkt, Konzert : Zehn Tipps fürs Wochenende in NRW
  • Gastronomie in Düsseldorf : Gut Knittkuhle feiert offizielle Eröffnung
  • Ein Angeklagter (2.v.l.), die Verteidiger Dietmar
    Prozess in Bonn : Maskenverweigerer erscheinen nicht vor Gericht und werden Hundertschaft abgeholt
  • Die Grafik der Stadt Köln zeigt
    Evakuierung in Köln : Sieben Weltkriegsbomben müssen noch heute entschärft werden

Mitmachkonzert in Kaiserswerth Das Wort „Karibuni“ bedeutet in der afrikanischen Sprache Kiswahili „Willkommen“. Karibuni ist auch der Name der Musikgruppe um Josephine Kronfli und Pit Budde. Deren Karibuni-Mitmachkonzerte wenden sich an Familien und fordern zum Mitsingen und Mittanzen auf. Diesmal wird das Programm „Fliegende Feder“ geboten. Die Kinder lernen spielerisch etwas über der Welt der Indianer. Sie singen Lieder und tanzen. Das Mitmachkonzert ist für Kinder ab vier Jahren geeignet und findet morgen um 16 Uhr in der Bücherei Kaiserswerth statt. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten unter 0211 8994110.

Comedy in Flingern Die Komikerin Sabine Wiegand schlüpft wieder in ihre Lieblingsrolle „Dat Rosi“ und präsentiert mit „Dat Rosi im Wunderland“ ihr viertes Soloprogramm. Die Geschichte: Die ruppige Prollfrau Rosi macht ein Nickerchen und erwacht im Wunderland. Sie trifft bizarre Figuren – von Grinsekatze bis Angela Merkel. Um das zu überstehen, hilft nur Singen, Tanzen und viel Klamauk. Geschrieben hat Wiegand diese verrückte Geschichte mit dem Kabarettisten Jens Neutag. Karten für dieses Solo am Donnerstag um 20 Uhr im Kulturzentrum Zakk kosten 19 Euro.

Musik in Lörick Werke von Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Sergei Rachmaninow, Dmitri Bortnjanski und Pawel Tschesnokow stehen bei einem Chorkonzert aus Russland auf dem Programm in der Philippuskirche. Unter der Leitung von Natalija Schnelle singt der Kammerchor „Dostojno jest“. Beginn ist am Samstag um 18 Uhr. Der Eintritt zum einstündigen Konzert ist frei.

Konzert in Düsseltal Ein augenzwinkernder Streifzug durch die Musikgeschichte mit Stephan Schrader (Violoncello) von der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen steht am Samstag auf dem Programm in der Melanchthonkirche. Werke der Klassik werden mit Film-und Unterhaltungsmusik kombiniert. Mit Hilfe einer Loopmaschine erschafft Cellist Stephan Schrader verblüffende Klangwelten. Beginn des etwa einstündigen Konzertes ist um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.