Kulturtipps für Düsseldorf

Top in den Düsseldorfer Stadtteilen: Kunst in Flingern, Drama in Oberkassel

Kunst, Konzert und Comedy – es ist viel los in den Düsseldorfer Stadtteilen. Hier einige Tipps mit Kulturaktionen für diese Woche.

Flingern In der Fonis Galerie sind zurzeit Werke des spanischen Malers Luis Vidal zu sehen. Die in drei Abschnitte unterteilte Ausstellung heißt „Der halbe Weg“ und thematisiert unter anderem den Affen Congo, der in den 1960er Jahren zum Pinsel griff und so gute Bilder malte, dass der Primat selbst als Künstler berühmt wurde. Für Freitag, 18 Uhr, und Samstag, 12 Uhr, lädt der Galerist Xenofon Moustakas ein und führt selbst die Besucher durch die Ausstellung.

Derendorf Auch Superstars der Comedy haben mal klein angefangen. So wie Luke Mockrigde, der am Anfang seiner Karriere beim Düsseldorfer Comedy Slam um die Gunst der Zuschauer buhlte. Am Samstag, 20 Uhr, gibt es eine weitere Ausgabe der Show, in der sich erneut junge Nachwuchs-Comediens mit ihren Geschichten vorstellen. Wer wird am meisten Applaus bekommen? Lara Autsch,Vladimir Andrienko, Tobias Rentzsch, Falk Schug, Niklas Siepen oder Udo Wolff? Und wird einer von ihnen eine große Karriere machen? Der Comedy Slam findet statt in der Bar Exit. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

Reisholz Sänger Mayo Velvo und Pianist Thomas Möller präsentieren am Donnerstag im Bürgerhaus die Highlights ihrer vergangenen sechs Programme. Ironisch doppeldeutig mit Chansons von Gainsbourg, Kreisler oder Cole Porter, mit französischem Flair, deutschsprachigen Verführungsliedern und Neuinterpretationen von Kraftwerk bis Marianne Rosenberg – die musikalischen Bandbreite ist groß. Das Programm wird abgerundet von Plaudereien und Moderationen. Beginn ist um 20 Uhr. Eintritt: 10 Euro.

  • Top In Den Stadtteilen : Kunst auf und aus Papier in Flingern
  • Flingern : Demokratische Kunst in Flingern

Kaiserswerth Am kommenden Sonntag, 17 Uhr, findet in der Mutterhauskirche Kaiserswerth die Aufführung des Oratoriums „Paulus“ für Soli, Chor und Orchester von Felix Mendelssohn Bartholdy statt. Es wirken mit die Kantorei Kaiserswerth sowie Mitglieder der Jugendkantorei Kaiserswerth und als Solisten Rahel Luserke (Sopran), Beate Koepp (Alt), Christian Dietz (Tenor) und Manfred Bittner (Bass). Als Orchester wird die Camerata Instrumentale Kaiserswerth in großer romantischer Besetzung spielen. Die Leitung des Konzerts wird Susanne Hiekel übernehmen. Karten ab 10 Euro gibt es im Vorverkauf bei Schreibwaren Max Apel am Kaiserswerther Markt 21.

Friedrichstadt Kann ja wohl kaum sein, dass Entertainerin Sabine Wiegand schon wieder mit ihrem Solo „Dat Rosi im Wunderland“ im Theater Takelgarn auftritt. Kann wohl sein, denn Wiegands Programm ist ein echter Dauerbrenner, der immer wieder neue Fans sowie auch Wiederholungstäter begeistert. Die Geschichte: Rosi macht ein Nickerchen auf der Couch und erwacht in einem echt schrägen Wunderland voller irrsiniger Wunder und wunderbarem Irrsinn. Da kann die Ruhrpott-Frau mal ordentlich aufräumen – und zwar am Samstag, 20 Uhr. Karten gibt es für 19,90 Euro.

Oberkassel Mit „Die Lüge“ hat das Theater an der Luegallee ein dramatisches Stück auf dem Spielplan. Es geht um Alice, deren Ehe mit Paul nicht mehr rund läuft. Eines Abends kommt es bei einem Treffen mit Pauls Freund Michel und dessen Frau Laurence zum Eklat. Aus einer Kränkung heraus beginnt Alice, Fragen zu stellen. Was folgt, ist spannend: In ihren Antworten verstricken sich die Anwesenden in Lügen. Auch Alice wird ertappt, nicht die Wahrheit gesagt zu haben. Am Ende glaubt keiner mehr dem anderen. Vorführungen von „Die Lüge“ sind unter anderem Donnerstag bis Samstag, 20 Uhr.

Mehr von RP ONLINE