Kulturtipps Düsseldorf : Kunst im Bahnhof und Katzen im Kino

In den Stadtteilen Düsseldorfs gibt es viele Kulturaktionen. Hier einige Tipps für Erwachsene und Kinder im Laufe dieser Woche.

Kunst in Eller Unter dem Titel „Blue is hot and red is cold“ gibt es im Kultur Bahnhof eine neue Ausstellung. Zu Gast sind 45 ehemalige Studierende der Kunstakademie. Sie realisieren eine Ausstellung zu Ehren ihres damaligen Professors Penck. Er lehrte von 1989 bis 2005 an der Akademie und ist 2017 in Zürich gestorben. Die Ausstellung im Kultur Bahnhof ist besonders, weil viele Mitglieder der Penck-Klasse aus verschiedenen Ländern kamen und Deutschland wieder verlassen haben – nach Brasilien zum Beispiel ebenso wie nach Japan und in osteuropäische Länder. Nun sind viele von ihnen wieder zusammen gekommen und lassen die Penck-Klasse aufleben. Der Eintritt zur Ausstellung beträgt drei Euro. Am Samstag, 5. Oktober, gibt es von 17 bis 22 Uhr ein Künstlerfest zu Pencks 80. Geburtstag.

Theater in Benrath Das Märchen „Die Prinzessin auf der Erbse“ kennt wohl jeder. Am Freitag, 4. Oktober, ist die Geschichte der jungen Adligen und der unentdeckten Hülsenfrucht im Spektakulum Benrath zu sehen – und zwar in einer neuen Version. Die Story ist bekannt: Ein Prinz sucht eine Frau – aber alle Mädchen spielen nur noch mit ihren Handys und sind ausschließlich an ihrer eigenen Schönheit interessiert. Überraschend kommt dann eine Frau, die behauptet, eine Prinzessin zu sein. Doch sie trägt keine Krone, lässt sich nicht bedienen und findet auch noch Unwetter toll. Handy? Öde. Da legt ihr der König eine Erbse ins Bett, um ihr Feingefühl zu testen.Was dann passiert, hat selbst der König noch nicht erlebt. „Die Prinzessin auf der Erbse“ ist ein Stück über Offenheit gegenüber denen, die irgendwie anders sind. Die Vorführungen sind geeignet für Kinder ab vier Jahren. Beginn ist am Freitag um 9.45 Uhr und um 11.15 Uhr. Karten kosten für Kinder fünf Euro, für Erwachsene acht Euro.

Katzenfilme in Oberkassel Jedes Jahr stellt das CatVideoFest aus vielen eingereichten Filmen, Animationen, Musikvideos und Internetfilmen eine Compilation der schönsten Katzenvideos zusammen. Diese filmische Katzensensation ist von Donnerstag bis Sonntag, jeweils um 14.30 Uhr, im Souterrain-Filmkunstkino zu sehen. Miau!

Klassik in Bilk Die ewigen Themen „Liebe, Leben und Tod“ haben die Komponisten der Goldenen Ära des russischen Liedes inspiriert. Am Sonntag, 6. Oktober, interpretiert die Sängerin Oksana Lubova aus der Ukraine einige Klassiker sowie Neuentdeckungen des russischen Liedes in der evangelischen Lutherkirche Bilk. Der Eintritt beträgt zehn Euro, ermäßigt acht Euro. Kinder bis 14 Jahren haben freien Eintritt. Beginn ist um 18 Uhr.

Gin in Flingern In den vergangen Jahren hat sich die Spirituose Gin zum Mega-Getränk bei jeder Party gemausert. Im Weltkunstzimmer an der Ronsdorfer Straße können Gin-Fans nun mehr über das Getränk erfahren – und zwar beim ersten „Taste Gin Festival“ Düsseldorfs. Die Aussteller verführen in die Welt von waldig-herb bis blumig-frisch und erklären, wie verschiedene Sorten unterschieden werden, welches Tonic für welchen Gin am besten geeignet ist und wie Gin hergestellt wird.

Pop-Songs in Oberbilk Das Pop-Talent Paul Buschnegg betritt am Mittwoch, 20 Uhr, die Bühne in der Bar Kassette. Der erst 20-Jährige ist Poet, Soundfrickler und Punk in einem. Im Repertoire hat der Wiener kleine Pop-Meisterwerke, die einen Sinn ergeben, ohne sich zu erklären und die Besucher staunend lassen sollen. Der Eintritt zum Konzert von Paul Buschegg ist frei, Spenden sind willkommen.