Kultur in Düsseldorf für Kurzentschlossene

Veranstaltungstipps : Kultur für Kurzentschlossene

Kunstabend mit Vortrag, Akrobatenshow im Capitol Theater, Haydn in der Tonhalle – Tipps für Veranstaltungen in dieser Woche.

In der Kunstsammlung In der Reihe KPMG-Kunstabend steht am Mittwoch, ab 18 Uhr, im K20 und im K21 der Kunstsammlung wieder ein vielfältiges Programm mit Familienführungen und Künstler-Gesprächen auf dem Plan. So gibt es im K20, 20 Uhr, einen Vortrag zu Künstlerin Anni Albers. Kuratorin Briony Fer wendet sich den kleinen Dingen zu: Sie spricht über die Textilmuster, die in ihrer ungeheuren Vielfalt wie eine Mikroretrospektive des Werks der Künstlerin gelesen werden können.

Im Capitol Theater Die Show „China goes Pop!“ erzählt eine Liebesgeschichte mit einer Mischung aus Videoprojektionen, Pop-Musik, Pop-Art und einem preisgekrönten Akrobaten-Team. Die Zuschauer erleben Broadway-Geschichten mit neuen Hintergründen und bekannten Popsongs. Der Künstler und seine Muse kombinieren akrobatische und martialische Bewegungsfähigkeiten mithilfe witzigen Bewegungen und Videoprojektion. Aufführungen sind am Freitag und Samstag, 20 Uhr, im Capitol Theater.

In der Tonhalle Klanggewaltig startet das Konzerthaus Tonhalle in die neue Saison: Unter der Leitung von Chefdirigent Adam Fischer spielen die Düsseldorfer Symphoniker am Freitag, 20 Uhr, und am Sonntag, 11 Uhr, Haydns „Schöpfung“. Das Werk gilt als Krönung des künstlerischen Schaffens Haydns und begründete einen neuen Oratorientypus, der die Musik des gesamten 19. Jahrhunderts prägte. In seinem Heimatland Ungarn hat der Chefdirigent bereits mehrfach Auszüge aus Haydns Oratorium für Kinder aufbereitet, nun bringt er das Werk am Sonntag, 16 Uhr, auch kindgerecht auf die Tonhallen-Bühne – in Originalbesetzung mit einem großen Orchester, Solisten und Chor. Adam Fischer fungiert nicht nur als Dirigent, sondern moderiert ein Konzert, das jungen Hörern Haydns Werk anhand von Hörbeispielen, Erklärungen und Demonstrationen nahe bringt.

Im Biergarten Vier Linden Mit einem Konzert von Kapelle Petra schließt am Freitag (20.30 Uhr) im Biergarten Vier Linden die diesjährige Goldmucke-Open-Air-Reihe. Die Band ist wegen ihres Namens und auch wegen ihrer durchaus schrägen Bühnenshow bekannt – es wird also viel zu sehen geben. Ihre Musik ist dem Indie-Rock zuzuordnen. Auf der Bühne vereinen sie Melancholie und Spaß.

Im Stiftungshaus Mit einem Sommerfest wird die Finissage der Kunstausstellung „Paris“ mit Werken von Sigrid Kopfermann am Sonntag, 17 Uhr, im Garten des Stiftungshauses gefeiert. Die Sopranistin Sophia Bauer und die Pianistin Ani Ter-Martirosyan, beide Studentinnen der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, stimmen mit französischen Chansons musikalisch in den Nachmittag ein.

Im Aquazoo Rund 500 Tiere können im Aquazoo beobachtet werden. Am Samstag um 15 Uhr, werden in diesem Naturkundeinstitut und Zoo am Nordpark an sogenannten Infotischen viele Naturobjekte und lebende Tiere unter fachkundlicher Anleitung vorgestellt. Bei dieser Aktion geht es um den tropischen Regenwald mit seinem feucht-warmen Klima und seiner teils gefährdeten Tier- und Pflanzenwelt.

Im Palais Wittgenstein In der Reihe „Sonntags um 11“ veranstaltet das Kulturamt am Sonntag im Rahmen der Internationalen Gitarrenmatinee im Palais Wittgenstein ein Konzert mit den Lucky Leles. Bei der turbulenten Ukulelen-Comedy-Show werden unter anderem Countrysongs, Hawaii-Schnulzen und Rock-Hymnen präsentiert. Der Eintritt zu diesem schrägen Konzert ist frei.

Mehr von RP ONLINE