1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Freizeit

Kostenlose Sport-Angebote für Zuhause in Düsseldorfer zu Corona-Zeiten

Aktiv bleiben : Kostenlose Sport-Angebote für Zuhause

Die Stadt startet am Donnerstag, 19. März, um 18.30 Uhr kostenlose Sport-Angebote für jedermann.

In den kommenden Wochen werden dienstags und donnerstags jeweils von 18.30 bis 19.30 Uhr kostenlose Live-Streams mit zwei Sportkursen angeboten. Dienstags wird eine Yoga-Spezialistin die Beweglichkeit und Körperspannung ihrer Zuschauer beim Fitness-Yoga prüfen. Donnerstags bringt Cross-Fit- und Fitness-Trainer Tobias Schmitz die Muskeln seiner Teilnehmer vor ihren Smartphones, Tablets und Computern beim Fitnesstraining zum Glühen. Die Angebote sind für jeden Alters- und Könnensstand geeignet.

Die Aktionen knüpfen an die Initiative „Sport im Park“ an. Sport im Park ist ein unverbindliches und kostenloses Gesundheits- und Fitnesstraining für Untrainierte ebenso wie für Sportliche aller Altersgruppen sowie an Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Die Angebote wurden im Auftrag der Landeshauptstadt Düsseldorf von qualifizierten Trainern durchgeführt.

Aufgrund der aktuellen Einschränkungen durch das Corona-Virus können diese beliebten Kurse von Sport im Park aber nicht wie gewohnt in den Düsseldorfer Parkanlagen fortgesetzt werden. Durch den kostenlosen Live-Stream, der über www.sportstadt.tv und über den Instagram- und Facebook-Kanal (@sportstadtduesseldorf) der Sportstadt Düsseldorf erreichbar sein wird, hat jeder die Möglichkeit, an dem Angebot live aus dem eigenen Garten oder dem eigenen Wohnzimmer teilzunehmen.

Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor und Sportdezernent der Landeshauptstadt Düsseldorf, bedauert, dass die Kurse von „Sport im Park“ nicht mehr wie gewohnt in Parks der Stadt stattfinden können. „Wir möchten, dass die Düsseldorfer sich auch in Zeiten von geschlossenen Sportanlagen und Fitnessstudios gesund und fit halten können. Der kostenlose Live-Stream ist eine Alternative zum normalen Trainingsbetrieb und ein Zeichen, dass wir zeitgemäß und so gut wie möglich mit der aktuellen Situation umgehen können“, sagt er.

Diese sind die Online-Kontakte:

www.sportstadt.tv und über den Instagram- und Facebook-Kanal (@sportstadtduesseldorf)