1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Freizeit

Kino Black-Box Düsseldorf wird japanische Filmreihe ausgezeichnet

Filmkultur in Düsseldorf : Japanische Ehrung für die Black Box

Das Kino im Filmmuseum zeigt regelmäßig Filme aus Japan. Für diese Vermittlung der beiden Kulturen gibt es nun eine Anerkennung.

(lod) Die Filmreihe „Eyes on Japan“ steht in der Black Box, dem Kino im Filmmuseum, seit 2007 etwa jährlich auf dem Programm. Weil diese japanischen Filmtage wichtige Einblicke in das Filmgeschehen Japans vermitteln, wird die Black Box nun für ihr Engagement geehrt.

„Mit der Auszeichnung würdigt das Außenministerium die langjährigen Verdienste des Filmmuseums für das Verständnis zwischen Japan und Deutschland“, teilt das Japanische Generalkonsulat mit Sitz an der Breite Straße mit. Kiminori Iwama, der Generalkonsul von Japan in Düsseldorf, wird die Verdienstauszeichnung in Form einer Urkunde voraussichtlich Mitte August an Bernd Desinger, den Leiter des Filmmuseums, überreichen. Die Filmreihe „Eyes on Japan“ wird anlässlich der 16. Japanischen Filmtage im kommenden Jahr fortgesetzt. Vom 5. Januar bis 4. Februar 2023 soll der Schwerpunkt auf Bühnenkünste, Film und Musik liegen.

Wer überdies etwas erfahren möchte über die japanische Filmkultur, hat in der Dauerausstellung des Filmmuseums die Gelegenheit. Ein Teil der Schau ist dem japanischen Filmemacher Akira Kurosawa gewidmet. Zu sehen sind Originalkostüme aus Kurosawas Film „Yume – Träume“ sowie weitere Requisiten. Das Filmmuseum mit der Black Box liegt in der Carlstadt,  Schulstraße 4, Telefon 0211 8992232 und ist dienstags bis sonntags jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet.