Freizeit Spontane Tour auf Inlineskates durch die Stadt

Düsseldorf · Am Donnerstagabend können sich Inlineskater einer spontanen Tour durch die Stadt anschließen. Die Gruppe Dusfor fährt voran, die Teilnahme ist kostenlos.

 Kennzeichen von Dusfor sind die UN-blauen Hemden.

Kennzeichen von Dusfor sind die UN-blauen Hemden.

Foto: Anne Orthen (ort)

Die nächste Rollnacht findet in der nächsten Woche am 21. Juli statt. Ab 20 Uhr werden sich dann wieder Tausende Teilnehmer auf Inlineskates am Burgplatz treffen. Die Tour wird zum Mercedeswerk und zurück führen. Etwas spontan und außerhalb des Plans lädt Veranstalter Claus Vogel für Donnerstagabend (14. Juli) zu einer Tour auf Inlineskates anlässlich des französischen Nationalfeiertages ein.

Eigentlicher Gastgeber ist die Gruppe Dusfor, eine Gemeinschaft, die sich seit 20 Jahren regelmäßig zu privaten Touren trifft. Die Inlineskater fahren mit einem Tempo von rund 21 Kilometer pro Stunde, „somit ausschließlich für Fortgeschrittene geeignet, die auch Windschatten fahren können“, sagt Vogel. „Roule pour la France 2“ lautet das Motto der Tour. Die Strecke ist 21 Kilometer lang und führt zu französischen Spuren in Düsseldorf. Treffpunkt ist um 19.45 Uhr am Rheinufer an der Freitreppe. Start ist um 20 Uhr zu den musikalischen Klängen der Marseillaise, der französischen Nationalhymne. Die Teilnahme findet auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr statt. „Helm und Schoner gehören zu Standardausrüstung der verantwortungsvollen Inlineskater“, betont Vogel.

Vor 18 Jahren fand die erste Dusfor-Frankreich-Inlineskatetour statt, seinerzeit unter der Schirmherrschaft von dem damaligen Oberbürgermeister Joachim Erwin im Rahmen des Frankreichtages. Für die jetzige Tour hat Angela Erwin die Schirmherrschaft übernommen. Weitere Infos unter www.dusfor.de und www.rollnacht.de.