1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Freizeit

In Düsseldorf wird der Frauenmonat März mit 120 Veranstaltungen gefeiert.

Freizeittipps : Ein Monat ganz im Zeichen der Frauen

Institutionen, Vereine, Verbände und die Stadt gestalten mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen den Frauenmonat März in Düsseldorf.

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März hat das Gleichstellungsbüro der Landeshauptstadt Düsseldorf in diesem Jahr ein Programm mit mehr als 120 Veranstaltungen zusammengestellt, das sich auf den gesamten Monat März verteilt. Kulturelle, soziale, sportliche, gesundheitliche und berufliche Aspekte werden unter anderem beleuchtet. Kunst, Theater, Vorträge, Lesungen, Diskussionen, Führungen und Informationen gehören zu den Angeboten. Auch wenn diese frauenspezifisch sind, bei vielen Aktionen sind auch Männer willkommen. Eine Auswahl:

Feier Am Sonntag, 8. März, dem Internationalen Frauentag, lädt um 11 Uhr Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke unter dem Motto „Feminismus 2020“ zu einer Matinée in das Düsseldorfer Schauspielhaus ein. Dort werden ein Vortrag, eine Podiumsdiskussion und Auszüge aus dem Liederabend „Boys don’t cry and girls just want to have fun“ geboten. Aufgrund der begrenzten Platzanzahl ist eine Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung per Email an frauentag@duesseldorf.de möglich.

Gesang Jule Vollmer (Gesang und Rezitation) und Petra Riesenweber (Klavier) laden am Mittwoch, 4. März, um 19.30 Uhr zu einem Mitsingabend ein. Zwischendurch gibt es die eine oder andere satirische Geschichte und besinnliche Texte zu hören. Veranstaltungsort ist die Stadtbücherei Derendorf, Blücherstraße 10.

Film „Gegen den Strom“ ist der Titel einer isländischen Filmkomödie von Benedikt Erlingsson aus dem Jahr 2018. Sie handelt von Klimaaktivistinnen zwischen Aktionsplanung, Berufstätigkeit, Haushalt, Kindern und Zivilcourage. Im Anschluss findet eine Diskussion zum Thema statt. Der Film startet am Sonntag, 22. März, um 15.30 Uhr in der Klimaschutzsiedlung Qbus, Hallesche Straße 42–44.

Wellness Viele Frauen haben einen stressigen Alltag, sie kümmern sich um die Kinder, den Haushalt und gehen häufig auch noch arbeiten. Anlässlich des Weltfrauentags werden Frauen auf eine Entspannungsreise mitgenommen und es werden ihnen Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie durch kleine Übungen stressfreier durch den Alltag kommen. Der sogenannte Oasentag startet am Freitag, 6. März, um 15 Uhr im Zentrum plus an der Leuthenstraße 36. Eine Anmeldung ist unter Telefon 0211 95742942 erforderlich.

Tanz Alle Frauen, die Lust an internationaler Begegnung haben und gemeinsam feiern möchten, sind ins Zentrum plus Mörsen­broich zur Tanzparty mit kleinem Programm eingeladen. Die Frauendisco findet am Freitag, 6. März, von 15 bis 19 Uhr statt. Die Teilnahme kostet drei Euro. Eine Anmeldung unter Telefon 0211 6504172 ist notwendig. Das Zentrum befindet sich in der Eugen-Richter-Straße 10.

Geschichten Die Erzählerinnen Silke Höttges und Dorothee Korthals präsentieren hinreißend schöne Frauenmärchen aus aller Welt, frech und voller Überraschungen. Ob jung oder alt, ob mit oder ohne Zauberkraft, ihre Heldinnen setzen sich wild entschlossen für das ein, was ihnen am Herzen liegt. Veranstaltungsort am Freitag, 6. März, um 19.30 Uhr ist das Café du Kräh, Krahestraße 20.

Rundgang Kaiserin, Krankenpflegerin, Kreative – in der Geschichte von Kaiserswerth haben interessante Frauen ihre Spuren hinterlassen. Dazu gehört auch Florence Nightingale, die in Kaiserswerth den Grundstein für die Krankenpflege legte. 2020 würde sie ihren 200. Geburtstag feiern. Auf ihren Spuren kann man sich mit Antje Kahnt am Samstag, 7. März, um 14.30 Uhr begeben. Die Teilnahme kostet sechs Euro. Treffpunkt ist der Klemensplatz.

Bildung Eine kostenlose Informationsveranstaltung für Frauen wird von Anke Jürgens und Julia Klein, die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Düsseldorfer Jobcenters, angeboten. Dabei geht es um das Thema Weiterbildung. Veranstaltungsort ist am Donnerstag, 19. März, um 10 Uhr die Agentur für Arbeit, Grafenberger Allee 300.