In der Woche ab dem 21. Oktober wird viel Kultur in den Stadtteilen von Düsseldorf geboten

Kulturtipps aus den Stadtteilen : Big Band spielt in der Kirche zur Orgel

Freundschaftsgeschichten im Jungen Schauspielhaus und Märchen in Derendorf – in den Stadtteilen wird in dieser Woche wieder viel geboten.

Theater in Mörsenbroich Das mit dem Brüder-Grimm-Preis 2017 ausgezeichnete Theaterstück „Sagt der Walfisch zum Thunfisch“ von Carsten Brandau erzählt eine große Geschichte über Freundschaft für die Allerkleinsten. Die Zuschauer nehmen mitten im Geschehen auf der Bühne Platz. Als sich die beiden Figuren „Ich“ und „Du“ kennenlernen, schlagen ihre Herzen bald im gleichen Takt. Vorstellungen sind im Jungen Schauspielhaus am Mittwoch und Donnerstag, um 10 Uhr. Das Stück ist geeignet für Kinder ab fünf Jahren.

Pop in Unterbach „Elvis hat den Körper befreit und Bob Dylan den Geist!“ – mit diesen Worten beschrieb man die Wirkung dieser beiden Giganten der amerikanischen Popkultur, die auch durch die Verleihung des Literaturnobelpreises an Bob Dylan gewürdigt wurde. Über Leonard Cohen hieß es: „Sein Werk ist eine unverwechselbare Mischung aus Unterhaltung und Erleuchtung, die in der Grauzone zwischen Poesie und Musik angesiedelt ist, zwischen Sentimentalität und schonungsloser Wahrheit“. Die Songs, ihr Leben und „wichtige“ Unwichtigkeiten werden am Donnerstag, 19.30 Uhr, in der Stadtbücherei Unterbach von dem Sänger Klaus Grabenhorst dargestellt, unterstützt von Werner Kappes an der Sologitarre.

Lesung in Derendorf Im DRK Zentrum plus Derendorf-Golzheim werden am Donnerstag, 14.30 Uhr unter dem Motto „Zauberhaftes Glas“ Geschichten und Märchen über Glas, Spiegel und Kristall im Wechsel mit musikalischen Darbietungen geboten. Die Lesung von Kirsten Schulte-Frohlinde und Günther Bender wird begleitet von den Musikern Takeshi Orai (Querflöte) und Yukido Fujieda am Klavier.

Gesprächsabend in der Friedrichstadt Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Licht. Kunst. Politik“ wird am Donnerstag, 18 Uhr, ein Film- und Gesprächsabend veranstaltet. Der Düsseldorfer Künstler Mischa Kuball und Werner Raeune diskutieren zum Thema „Lichtpolitik als Konzeptkunst“.

Big Band in Unterrath Seit ihrer Gründung 2004 hat die Big Band der Hochschule Düsseldorf jede Menge Auszeichnungen eingeheimst. Unter der Leitung von Martin Reuthner, Trompeter, Pädagoge, Komponist und Arrangeur, tritt die Truppe zusammen mit Gero Körner an der Hammondorgel erstmalig beim IDO-Festival auf – und zwar am Mittwoch, 19.30 Uhr, in der Petrus­kirche.

Aquazoo in Wersten Das Thema Regenwald steht auf dem Programm, wenn eine Delegation des Aquazoos am Donnerstag um 11 Uhr zu Gast in der Stadtbücherei Wersten ist. Die Veranstaltung ist gedacht für Kinder ab sieben Jahren. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefonnummer 0211 8924136.

Seniorentheater in der Altstadt Wer kennt ihn nicht, den Struwwelpeter und seine anarchischen Mitstreiter: den Suppenkaspar, den Daumenlutscher, den Zappelphilipp? Jeder ein nervtötender Tunichtgut. Wie umgehen mit ihnen? Lustvoll werden in der Struwwelpeter-Fassung des Seniorentheaters SeTa die Fälle zelebriert: die drakonischen Strafen überforderter Erziehungsberechtigter, die gerechte Rache des Schicksals oder der Beitrag moderner Pä­dagogik zum Thema. Das Stück ist für Kinder ab zwölf Jahren geeignet. Aufführungen sind am Mittwoch, Freitag und Samstag, 20 Uhr, am Donnerstag sowie am Sonntag um 15 Uhr im FFT Juta.