1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Freizeit

Grand Pu Bar in Düsseldorf-Bilk: Umzug ins Friends-Hotel

Kommen und Gehen in Düsseldorf : Kleine Pu Bar wird ganz groß

Die Grand Pu Bar an der Witzelstraße in Düsseldorf-Bilk zieht im Oktober um und ist dann zehnmal größer als zuvor. Inhaber Daniel Kroschinsky hat viele Ideen.

Die Witzelstraße ist nicht unbedingt eine besondere Gegend zum Ausgehen. Dennoch hat sich die Grand Pu Bar dort zum Geheimtipp entwickelt – wohl hauptsächlich, weil Inhaber Daniel Kroschinsky die etwa 60 Quadratmeter mit vielen Ideen immer im Gespräch gehalten hat und so die Kasse füllte. Im Lockdown etwa hat er die Cocktails zum Kunden nach Hause geliefert, dann verkaufte er selbst kreierte Drinks aus dem Fenster heraus. „Zum richtigen Zeitpunkt das passende Konzept“ lautet das Motto des 35-Jährigen.

Nun macht der Gastronom einen großen Schritt. Ab Oktober wird die Grand Pu Bar das 600 Quadratmeter große Erdgeschoss des Hotels Friends betreiben. „Als mich im Frühsommer der Hoteldirektor gefragt hat, habe ich sofort zugesagt“, erzählt er. Denn die Bar in Bilk war längst zu klein geworden. Nach dem Lockdown kamen sehr viele Anfragen für private Feiern und Firmenevents. Lukrative Komplettvermietung oder ein Abend mit Stammgästen der Nachbarschaft? „Das war manchmal schwer zu entscheiden“, sagt Kroschinsky.

  • Düsseldorf-Bilk : War Verstorbener in Unfall verwickelt? Polizei sucht Zeugen
  • Die neue Bilker Kleiderkammer. (v.l.): Ursula
    Ehrenamtliches Engagement in Düsseldorf : Neustart der Bilker Kleiderkammer
  • Mit einem Hubsteiger werden tonnenschwere Blöcke
    Architektur in Düsseldorf : Der Bilker Bunker ist das Bauwerk des Jahres
  • Bei der Schlüsselübergabe vor der alten
    Gewerbepark „Alte Papierfabrik“ : Firma Molls zieht nach Viersen
  • Daniel Rinkert in der Fußgängerzone seiner
    Bundestagswahl 2021 : Damit will Daniel Rinkert (SPD) bei den Wählern punkten
  • Der Kuka-Mitarbeiter, Eventmanager und DJ Marvin
    Disco in Dinslaken beendet Corona-Pause : Die renovierte Kuka macht wieder auf

Angst, dass das neue Projekt zu viel sei, hat er nicht. „Das passt zu meinen Ideen wie die Faust aufs Auge“, sagt er. Zurzeit baut er noch um. Die Theke wird mit Holzfragmenten vertäfelt, das Regal für die Flaschen soll eine schicke Hintergrundbeleuchtung bekommen. Es gibt einen neuen Teppich, an die Wand kommen Bilder vom Künstler Ivan Beslic, der auch schon in der Bar in Bilk ausgestellt hat.

Praktisch an der neuen großen Fläche: Sie ist aufgeteilt und kann unterschiedlich genutzt werden. Im hinteren Teil gibt es einen Raum, in dem kleine Konzerte möglich sind und der auch für die stetig steigende Zahl der Sonderveranstaltungen genutzt werden soll. Und das große Untergeschoss soll als Kunstgalerie gemietet werden können. Dazu werden die Wände noch weiß gestrichen und Deckenstrahlen sollen die Kunst ins beste Licht rücken.

Die Eröffnung der neuen Grand Pu Bar soll am 14. Oktober sein. Das sei zum einen der 36. Geburtstag von Daniel Kroschinsky – und zum anderen sei der Donnerstag ein guter Start ins erste Wochenende der Bar. Die Räume an der Witzelstraße behält er als „Pop up“-Bar. „Die Öffnungszeiten werde ich je nach Wetter und Sonderveranstaltungen gestalten“, sagt der Gastronom.

Info Grand Pu Bar, Witzelstraße 12, ab Oktober an der Worringer Straße 94-96, www.grandpubar.de