1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Freizeit

Grafiken von Beuys in der digitalen Fiftyfifty-Galerie Düsseldorf

Kunst in Düsseldorf : Fiftyfifty-Galerie zeigt viele Beuys-Werke digital

Das Beuys-Zitat „Aber der Mensch ist die Lösung“ ist auch der Titel der digitalen-Ausstellung der Obdachlosenhilfe. Viele der Drucke und Plakate sind schon verkauft.

Als Joseph Beuys im Jahr 1986 starb, gab es Fiftyfifty noch nicht. „Sonst hätte er die Obdachlosenhilfe sicher gern unterstützt“, sagt sein Meisterschüler Johannes Stüttgen. Nun, 35 Jahre nach dem Tod von Beuys und zu seinem 100. Geburtstag am 12. Mai, zeigt die Fiftyfifty eine digitale Ausstellung. „Aber der Mensch ist die Lösung“ lautet der Titel, der sich auf Beuys’ berühmtes Zitat „Das Kunstwerk ist das allergrößte Rätsel, aber der Mensch ist die Lösung“ bezieht.

„Die gezeigten Arbeiten sind Spenden, insbesondere von den Verleger-Brüdern Rolf und Klaus Staeck, bekannte Plakatkünstler und Beuys-Weggefährten“, sagt Hubert Ostendorf, Geschäftsführer von Fiftyfifty. Die Staecks haben ihr umfangreiches Depot durchsucht und einige Exponate für die Ausstellung zu Verfügung gestellt. Dass über diesen Umweg nach so langer Zeit der Künstler posthum doch noch Gelegenheit kommt, Fiftyfifty zu helfen, erfreut auch Eva Beuys, Witwe des Künstlers, wie sie in einem längeren Telefonat mit Ostendorf gesagt habe, berichtet dieser.

  • Joseph Beuys im Jahr 1979.
    100. Geburtstag : Wie aktuell ist Joseph Beuys?
  • „Die Welt ist voller Rätsel, für
    Ein unbeachtetes Kunstwerk : Mein Beuys
  • Vor seiner ersten Ausstellung war Joseph
    Die Beziehung Mönchengladbachs zum Künstler : Beuys wollte unbedingt Rama
  • Die Schüler der 8. Klasse der
    Schulwettbewerb : Joseph-Beuys-Gesamtschule in Kleve erhält Sonderpreis 
  • Ein ganz besonderer Geburtagskuchen für den
    Joseph Beuys in Krefeld : Schnappschüsse von Beuys’ Geburtstagsparty
  • Die Ausstellung „Beuys don‘t cry“ im
    Ausstellung in Krefeld : Als Beuys eine Single aufnahm

Die Ausstellung enthält viele Grafiken und Plakate. Ein Porträt als einen collagierten Fotodruck mit Silberstift von Hand signiert zum Beispiel ebenso wie den per Hand signierten Druck „Tekeningen“ und das Motiv „Difesa della Natura“, ebenfalls handsigniert.

Die Exponate können wegen der noch immer andauernden Corona-Pandemie ausschließlich online auf der Website von Fiftyfifty betrachtet und auch gekauft werden. Die Nachfrage ist groß, einige Angebote sind schon verkauft. Der Schreibmaschinentext „Diebstahl“ auf Papier etwa sowie der Siebdruck „Aus Eurasienstab“. Alle Werke bleiben für den Zeitraum der Ausstellung aber zu sehen.

Die Obdachlosenhilfe wird schon lange von vielen Künstlern wie den Beuys-Weggefährten Felix Droese, Jörg Immendorff und Katharina Sieverding unterstützt. Der Maler und Bildhauer Imi Knoebel spendete kürzlich aus seiner Edition „1000 Hasen“ spontan 100 Multiples an die Obdachlosenhilfe.

Info Fiftyfifty-Galerie, www.fiftyfifty-galerie.de, bis 30. Juni, Info unter Telefon 0211 2294060.