Freizeittipps : Kultur für Kurzentschlossene

Auf den Spuren des Kurfürsten, Lesung im Innenhof, Mittelalter auf dem Grafenberg – hier Tipps für einige Veranstaltungen in dieser Woche.

Schloss Benrath Bei einer Handpuppenführung können drei- und vierjährige Kinder auf eine spannende Zeitreise durch das Schloss Benrath mit den Kurfürsten gehen. Das kurfürstliche  Handpuppenpaar  Carl  Theodor  und  Elisabeth  Auguste  erzählt den jungen Besuchern höchstpersönlich, wie sie damals vor 250 Jahren an und in dem Schloss gewohnt haben und wie das Leben für die Menschen bei Hofe war. Auf Fragen wie: Was macht eigentlich ein Kurfürst? Und warum trägt Carl  Theodor  eine  Perücke  mit  weißen  Locken? gibt es Antworten. Charmant  und  spielerisch  lernen  die  Kinder, was hinter den rosa Schlossmauern vor sich ging.

Börsenverein Der Sommer ist die Jahreszeit, in der sich Menschen am liebsten im Freien aufhalten. Da machen auch Literaturfreunde keine Ausnahme. Daher findet eine Lesung am Donnerstag, 19 Uhr, im Hof des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels statt. Zu Gast sind die Autoren Philipp Herold und Jill Ziegler. Die Moderation des Abends übernimmt Literatur-Spezialistin Pamela Granderath.


Savoy-Theater NightWash ist die Marke für Stand-Up-Comedy in Deutschland und existiert als Live-Veranstaltung mittlerweile seit 13 Jahren. NightWash gilt als Sprungbrett für neue Talente in Deutschland. Mit Simon Stäblein, dem neuesten Stern am Comedy-Himmel, erhält das Format einen der aufstrebenden Stars der deutschen Comedy-Szene als neues Gesicht und Moderator der Show. Er tritt am Freitag, 20 Uhr, im Savoy-Theater auf.

Zakk Kürzlich wurde sein Leben fürs Kino verfilmt. Am Freitag um 20.30 Uhr ist Zeltinger mit seiner Band live im Zakk zu erleben. „40 Jahre Zeltinger Band“ – das sind 70 Jahre Jürgen Zeltinger – der Altrocker hat eine ganze Generation geprägt. Als die Band mit ihrem derben „Kölsch-Rock“ Ende der 1970er, Anfang der 80er Jahre den anti-intellektuellen Gegenpol zu BAP bildete, war Rockmusik in Mundart durchaus massentauglich und nicht nur ein rein kölsches Phänomen. Zeltinger ist bis heute fast ohne Unterbrechung als Musiker unterwegs. Karten für das Konzert im Zakk gibt es für 26 Euro an der Abendkasse.

Hofgarten Jeden Sonntag im Sommer verwandelt sich der Hofgarten um 11 Uhr in eine Open-Air-Konzertfläche. Die einstündige Darbietung, die kostenfrei besucht werden kann, findet im Musikpavillon nahe der Jägerhofallee statt. Einige Sitzgelegenheiten für die Zuhörer sind vorhanden. Diesmal treten die Rheinfanfaren in Big-Band-Formation auf.

Galopprennbahn Wer sich am letzten Augustwochenende, jeweils ab 11 Uhr, zum Rennbahngelände auf dem Grafenberg aufmacht, legt mehr als nur ein paar Kilometer zurück. Er reist auch mehrere Jahrhunderte in die Vergangenheit und landet inmitten eines Mittelalterfestes. Zum fünften Mal organisieren die Kulturfreunde Knittkuhl das authentische Spektakel, das sich von einem Geheimtipp auf einem Bauernhof zu einem der größten Mittelalterevents in der Region entwickelt hat. Hier gibt es alles: Ritter in Rüstungen, die zu Pferde gegeneinander antreten, Edelleute und Vasallen, die sich im Bogenschießen messen. Ein historischer Turnierplatz mit kindgerechten Waffen im Kleinformat, Handwerker und Korbflechter, Schmied, Weber und Schumacher. Auch für zeitgemäße Speisen ist gesorgt: Wildbret und Saubraten, Met und Beerenwein.

Mehr von RP ONLINE