Freizeittipps : Wochenende!

Der Februar beginnt, doch der Winter macht nach wie vor einen Bogen um Düsseldorf. Wer Schnee sehen will, bekommt trotzdem die Gelegenheit – im Film „Grönland“. Weitere Tipps für das Wochenende.

Superhelden Die Transformers sind zu Gast auf dem Stauffenplatz. In einem 1000 Quadratmeter großen Ausstellungszelt von 17 Metern Höhe werden etwa 50 dieser Filmfiguren ausgestellt. Diese Roboter sind unter anderem aus alten Autoteilen und Getrieben aus Stahl in Handarbeit zusammengebaut. Es gibt auch die Möglichkeit zum Mitmachen, etwa beim Laserschwert-Workout oder beim Kinderschminken. Außerdem können Selfies mit einigen Superhelden und Transform-Robotern gemacht werden. Der Eintritt kostet für Kinder zehn Euro. Geöffnet ist „Giants of Iron“ am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Flohmarkt „Klamotte“ ist der Flohmarkt von Frauen für Frauen.  Vintage-Teile, Second-Hand-Klamotten, Designerkram, Kindersachen- und ausstattung, natürlich Schuhe, Schmuck und Accessoires, aber auch Selbstgemachtes und einfach Ausrangiertes findet sich dort. Klamotte öffnet am Sonntag von 11 bis 16 Uhr im Boston Club, Vennhauser Allee 135. Der Eintritt kostet 3,50 Euro.


Super Bowl
Eines der größten Sport-Ereignisse des Jahres steht an: das Finale der National Football League NFL. Zelebriert wird die Show unter anderem in der Bowling World, Werdener Straße 87. Zum Rudelgucken werden dort Hot Dogs serviert. Auch die Düsseldorf-Bulldozer sehen dort zu, wie die zwei besten Teams in der US-American-Football-Profiliga um den Sieg kämpfen. Beginn ist in der Nacht zu Montag, 23 Uhr, Ende 5 Uhr früh. Auch im Sausalitos (Bolkerstraße 30), im Herr Knillmann (Quadenhof, Alter Markt 1a), im Zielhoff (Friedenstraße 87), im Louisiana (Bolkerstraße 18) und im Me-and-All-Hotel (Immermannstraße 23) kann das Spiel mit Gleichgesinnten gesehen werden.


Grönland-Film
Schnee und Eis gibt es am Sonntag wenigstens im Kino. Das Cinestar an der Hansaallee zeigt um 17.30 Uhr die Filmdoku „Grönland“. Hans Thurner, der die größte Insel der Erde zu allen Jahreszeiten bereist hat, präsentiert mit seinem Porträt Land und Leute. Die Reise-Reportage lässt an der magischen Schönheit einer wilden und einzigartigen Natur und einer uralten Jägerkultur im Wandel teilhaben.

Frösche gucken Bunt, laut, dünnhäutig: Molche und Frösche sind spannende Tiere. Da gibt es  eine Art, die ihre Eier im Magen austrägt,  andere Arten sind so giftig, dass ein Mensch nach Berührung sterben kann. Ein Drittel der etwa 7000 Amphibienarten ist vom Aussterben bedroht. Wer zu ihrem Schutz beitragen möchte, geht am Samstag um 14 Uhr in den Aquazoo an der Kaiserswerther Straße. Dort werden lebende Tiere unter fachkundiger Leitung vorgestellt. Abgesehen vom Eintritt fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Benefizversteigerung Unter dem Motto „Düsseldorf Secrets“ steht die Neujahrsversteigerung 2020. Die Jubiläumsveranstaltung der Agentur Rheinlust findet am Sonntag von 13 bis 17 Uhr im Hotel Nikko statt. Die Aktion hat zum Ziel, Künstler zu fördern. Auktionatorinnen werden Kunstkennerin Dorothee Achenbach sowie Agentur-Chefin Gabriela Picariello sein. Die Kunstwerke sind fast ausschließlich von Studenten der Kunstakademie geschaffen. Schirmherr ist Fotograf Rüdiger Schrader, der auch ein Foto in die Versteigerung gibt.

Fußball In der Merkur Spielarena tritt am Samstag die Fortuna um 15.30 Uhr an, um im Spiel mit Eintracht Frankfurt einen Sieg zu holen. Schaffen es die Fortunen?

Gesellschaft Bürger haben Samstag und Sonntag die Möglichkeit, von 11 bis 17 Uhr individuell oder bei einer Führung das Parlament in Düsseldorf zu besichtigen und einen Einblick in die Arbeit des Landtags zu bekommen und das neue Kunstwerk „Together for the future“ von  Leon Löwentraut zu sehen.