Freizeittipps für Düsseldorf : Swing in der Kirche, Oper in Wittlaer

„Carmen“ wird in Wittlaer einmal anders inszeniert, im Schloss Eller gibt es ein Folk-Musik-Konzert, und in Benrath geht es eine ganze Nacht um Bücher.

Kaiserswerth Die Six8tyOne-Big- Band swingt am Samstag, 20 Uhr, in der Kulturkirche im Stammhaus Kaiserswerth. Das Programm „Double D“ ist eine Hommage an die Jazz-Größen Duke Ellington und Dizzy Gillespie. Dizzys Big Band war eine der besten Bebop Bands ihrer Zeit mit Stars wie Quincy Jones und John Coltrane. Unvergessen sind auch seine Trompetensoli in atemberaubendem Tempo. Duke Ellington ist sowohl als Bandleader als auch als Arrangeur weltberühmt. Mit seinen Werken prägte er ein halbes Jahrhundert des Jazz.

Oberkassel Viel gelacht werden soll am Donnerstag, 20 Uhr, im Chateau Rikx bei der Reihe „Pop up Comedy“. Auf der Bühne wird der deutsche Komiker Christian Schulte-Loh stehen. Als deutscher Entertainer ist er seit Jahren im englischen London erfolgreich. Im Mutterland der Comedy wurde er vom Politik-Magazin „The Spectator“ sogar schon als „einer der subversivsten Acts aller Zeiten“ bezeichnet. Daneben treten noch Hennes Bender und Ralf Senkel auf.

Wittlaer Fast jeder kennt sie: Carmen von George Bizet, eine der meist gespielten Opern der Welt. Aber am Freitag, Samstag und Sonntag, jeweils um 20 Uhr, ist das Musikstück im historischen Wasserwerk Wittlaer einmal anders zu erleben. In der vom Heimat- und Kulturkreis Wittlaer und von Ulrike Edinger Donat initiierten „Oper einmal anders – Carmen und der Stier“ werden Carmen und Micaela in einer Doppelrolle von einer klassischen Opernsängerin verkörpert und begleitet von Don José, dem Rapper. Zunächst einmal muss Carmen jedoch auf dem Laufsteg ein Casting durchlaufen. Begleitet wird das Stück von Live-Musik, Videoinstallationen und Tanz.

Oberkassel Der Vorlesepate und Kriminalbeamte a. D., Herbert Wirtz, liest in der Reihe „Vorlesezeit“ am Donnerstag, 16.30 Uhr, Kindern ab vier Jahren spannende, lustige und märchenhafte Geschichten vor.

Benrath Die 21. Büchernacht am Samstag, 19 Uhr, in der Orangerie Benrath zieht mit Literatur und Musik in ihren Bann. Schon die Titelstory von Achim Raven ist „Bezaubernd“, Dietmar Schönhoff führt das Publikum auf den Spuren von Joseph Beuys durch Düsseldorf. Witzige Einblicke in die Abgründe mitten in der Düsseldorfer Altstadt gibt Klaus Stickelbroeck mit seiner Krimigeschichte. Vera Henkel glänzt mit skurriler Kurzprosa. Die Moderation des Abends übernimmt Karin Füllner

Eller Direkt, ehrlich, packend: So lässt sich die Musik von Paul McKenna beschreiben. Als Gründer, Namensgeber und Frontmann der international erfolgreichen Folk-Band aus Glasgow begeistert er sein Publikum mit eindringlichem Gesang und virtuosem Gitarrenspiel. Bei den Schlosskonzerten Eller tritt er mit seiner Band am Sonntag um 17 Uhr auf.

Gerresheim Der Rheinländer Hanns Dieter Hüsch war ein produktiver und erfolgreicher Vertreter des literarischen Kabaretts in Deutschland des 20. Jahrhunderts sowie auch als Synchronsprecher bekannt. Bernhard Schultz, Begründer, Direktor und Mitglied der Kleinkunstbühne „Ratinger Tragödchen“ in der Buchhandlung Peter& Paul ist seit Jahren erfolgreich als Hüsch-Rezitator. Am Freitag tritt er mit der Hüsch-Hommage „Humbug an der Spritze“ um 20 Uhr begleitet von Thomas Schneider und Heribert Horstig (Gitarren) in der Bücherei Gerresheim auf.

Mehr von RP ONLINE