Freizeittipps für Düsseldorf : Wochenende!

Die letzten Ferientage brechen an – aber für Wehmut ist keine Zeit. Viele schöne Feste und Freizeitaktionen versüßen uns das Wochenende. Hier ein Überblick.

Büdchentag Heute am Samstag findet zum vierten Mal der Düsseldorfer Büdchentag statt. Den ganzen Tag wird es kulturelles Programm in den teilnehmenden Büdchen geben – ob Theaterperformances, Lesungen, Kunst, Poetry Slam, DJs, Live-Bands und Bingo-Spielen. Welche Büdchen mitmachen und was sie an Aktionen vorbereitet haben, das ist gut im Internet unter www.duesseldorfer-buedchentag.de nachzulesen.

Mittelalterfest Das wohl größte Mittelalterfest Düsseldorfs lässt Samstag und Sonntag jeweils ab 11 Uhr auf dem Rennbahngelände eine sagenumwobene Vergangenheit erwachen. Es gibt zahlreiche Aktionen zum Mitmachen und zum Ansehen sowie Speisen und Getränke fast wie aus der Ritterzeit. Der Eintritt beträgt 3,50 Euro.

Parklife Der Rheinpark Heerdt ist Ort der nächsten Parklife-Aktion. Sonntag ab 12 Uhr gibt es für große und kleine Gäste viele Aktionen, DJ-Musik und Getränke (deren Gewinn die Aktion finanziert). Willkommen ist jeder Besucher, der Lust hat, andere Leute kennenzulernen und einen schönen Tag im Park zu verbringen. Der Rheinpark Heerdt befindet sich an der Pariser Straße, an der Straße Am Heerdter Krankenhaus und an der Rheinallee.

Luegalleefest Sonntag wird Oberkassel zu einer langen Feiermeile. Rechts und links der Luegallee gibt es zahlreiche Aktionen. Um 12 Uhr spielt die Mädchenband „Töchter Düsseldorfs“, gefolgt von der „Indigojazzlounge“. Um 18 Uhr startet das Abendprogramm mit der „Red Hot Chili Peppers Tribute Band“. Für die Kinder kommt der Kasper auf den Brunnenplatz. Auf der anderen Seite des Barbarossaplatzes verwöhnt Gastronom Guiseppe Saitta die Gäste. Auf der Dominikanerstrasse legt bei der „Akro“ und „Polis“ ein DJ die Musik auf und auch im „Muggel“ und bei „Hot La Cucina“ kann man den Gaumenfreuden frönen.

Stadtführung Wer die unbekannten Geschichten hinter den bekannten Fassaden der Stadt erfahren möchte, bekommt Sonntag, 11 Uhr, die Gelegenheit: Der Architektur-Spaziergang führt über die Königsallee, durch die Altstadt und endet im Ehrenhof. Die Führung sorgt für wertvolle Informationen. Bauplaner wie Wilhelm Kreis, Daniel Libeskind, Karl Friedrich Schinkel, Bernhard Pfau oder Helmut Hentrich, die in Düsseldorf ihre Spuren hinterlassen haben, finden besondere Erwähnung. Die Bauwerke sind insbesondere auch für Instagrammer reizvoll. Die Guides weisen eigens auf besondere Motive hin. Infos und Karten gibt es bei Düsseldorf Tourismus unter Telefon 17202854.

Cannafair Kein Witz: In der Mitsubishi Electric Halle findet Samstag und Sonntag eine Cannabismesse statt. 150 Aussteller aus den verschiedenen legalen Cannabis-Bereichen informieren über Rauchutensilien, Nahrungsmittel, Kleidung, Beauty-Produkte, aber auch über Pflanzlampen, Düngemittel und Grow-Schränke. Am Freitagmittag war die Messe an der Siegburger Straße 15 erst einmal ausschließlich für Fachbesucher zugänglich, den ganzen Samstag und Sonntag sind alle interessierten Besucher ab 18 Jahren bei der Cannafair willkommen.

Rhein-Ruhr-Rallye Am Samstag gegen 9.30 Uhr gehen etwa 60 Oldtimer bei der 7. Radisson Rhein-Ruhr-Rallye an den Start, um an der Schnitzeljagd für Erwachsene teilzunehmen. Wer die Autos von Alfa Romeo, Bentley, Mercedes über Jaguar bis hin zu Lotus, Porsche und Rolls Royce sehen möchte, geht daher etwas früher, und zwar gegen 9 Uhr, zum Radisson Blu Scandinavia Hotel am Karl-Arnold-Platz. Die Tour führt dann etwa 200 Kilometer von Düsseldorf aus durchs Bergische Land und zurück. Wer den Start am Morgen verpasst hat oder von den edlen Karossen nicht genug kriegt, erwartet die Tour gegen 17 Uhr bei ihrer Rückkehr, wenn die Autos die Ziellinie am Hotel überfahren. Dann gibt es für Fans sicher genug Gelegenheiten, die Fahrer und ihre Fahrzeuge zu fotografieren.

Familienfest Am Sonntag von 12 bis 16 Uhr gibt es Familien-Aktionen und Überraschungen im Strandbad Lörick. Die Bädergesellschaft lädt zu ihrem Familienfest, bei dem das Nichtschwimmerbecken zur Spielelandschaft wird. Zum Programm gehört auch der Surfsimulator, eine Rodeoanlage in Form eines Surfbrettes. Das Strandbad ist regulär von 9 bis 20 Uhr geöffnet.

Mehr von RP ONLINE