Freizeittipps für Düsseldorf : Wochenende!

Sport, Einkaufen und Kultur: Es gibt keinen Grund, zu Hause zu bleiben. Düsseldorf bietet so viel! Hier einige Tipps für dieses Wochenende.

Düssel-Cup Mehrere Sportvereine der schwul-lesbischen-trans-Comunity präsentieren heute den Düssel-Cup, das größte Sportfestival dieser Art in Deutschland. Aus vielen Ländern Europas und Asien sind die Queer-Sportler gekommen, um in Disziplinen wie Volley- und Fußball, Laufen und Schwimmen um die Siege zu spielen. Zuschauer sind stets willkommen. Austragungsorte sind mehrere Sport- und Schwimmhallen in der Stadt. Alle Adressen online unter www.duessel-cup.de. Heute Abend ab 22 Uhr feiern Sportler und Freunde gemeinsam die große Finalparty im Zakk, Fichtenstraße 40.

Quietsche-Entchen-Tag Im Freizeitbad Düsselstrand an der Kettwiger Straße haben am Sonntag Entenbesitzer klare Vorteile. Besucher, die eine „Quietsche-Ente“ mitbringen, erhalten nämlich freien Eintritt ins Schwimmbad. Beginn ist um 11 Uhr. Von 12 bis 17 Uhr soll ein Animationsprogramm mit vielen Überraschungen bei Groß und Klein für gute Laune sorgen. Wasserbälle, ein Kletterparcour, die riesige Quietsche-Ente und viele Wasserspiele stehen bereit. Zu jeder vollen Stunde erwartet die Besucher noch eine besondere Überraschung: Es werden 500 Quietsche-Entchen in den Schwimmbecken verteilt. Einige Enten sind gekennzeichnet und stehen für Gewinne.

Bundesliga Ein Fußballspiel der Extraklasse liefert sich die Düsseldorfer Fortuna morgen mit FC Bayern München. Los geht es um 15.30 Uhr in der Merkur Spielarena. Welcher Bundesligist wird siegen?

Kulinarisches Die tour de menu geht ihrem Höhepunkt entgegen. In den etwa 70 Restaurants haben die Köche vier Wochen lang gekocht und gebraten, um die Gäste mit ihren Kreationen zu begeistern und die meisten Punkte zu holen. Noch heute und morgen können die Freizeit-Gourmets genießen und abstimmen, um den Sieger des Gastro-Wettstreits zu küren und selbst etwas zu gewinnen. Alle Adressen der teilnehmenden Restaurants stehen online unter www.rheinlust.de/tour-de-menu.

Märkte Der Aachener Platz in Bilk wird heute ab 11 Uhr von mehreren tausend Trödel-Fans besucht. Gegen 11.30 Uhr gibt es Live-Musik.

Wenn am späten Nachmittag dort die Stände ihre Kassen schließen, geht es im Boui Boui an der Suitbertusstraße 149 in Bilk erst los. Um 17 Uhr beginnt der Nachtkonsum. Bei diesem abendlichen Flohmarkt gibt es für einen Eintritt von drei Euro alles, was ein Trödelmarkt braucht, sowie Live-Musik, Getränke und Essen an Food-Trucks.

Wer dann noch nicht genug vom Trödeln hat, kann am Sonntag ab 11 Uhr beim Floh- & Trödelmarkt an der Ulmenstraße weiterkaufen. Im Angebot ist alles außer Neuware.

Live-Musik Das feine Musikfestival „MicroPopWeek“ hat eine Woche die Freunde von Live-Künstlern begeistert. Heute Abend steht das letzte Konzert an. Auf der Bühne im Weltkunstzimmer an der Ronsdorfer Straße 77a beginnt um 20 Uhr das Finale, das von Thot (Belgien), The Fire Harvest (Niederlande) und von WATT aus Düssedorf gespielt wird. Eintritt: 8 Euro.

Auch im NRW-Forum am Kulturzentrum Ehrenhof startet heute Abend ein Finale. Die Jüdischen Kulturtage präsentieren als Höhepunkt ihres Programms ein Konzert mit mehreren Musikern. Anna Haleta aus Tel Aviv wird dabei sein ebenso wie Soul Bait (Berlin) und Sophietje (Düsseldorf). Beginn ist um 22 Uhr.

Pferderennen Auf der Pferderennbahn in Grafenberg beginnt morgen um 11 Uhr die „Kalkmann-Frühjahrs-Meile“. Acht Rennen mit voraussichtlich 70 Pferden werden gestartet. Der Eintritt beträgt zehn Euro. Es laufen Pferde, die vier Jahre oder älter sind. Für Jugendliche ist der Eintritt frei. Hunde sind erlaubt und haben ebenfalls freien Eintritt, müssen aber angeleint bleiben. Parkplätze sind direkt an der Rennbahn. Es bietet sich jedoch an, mit  öffentlichen Verkehrsmittel (U73) anreisen oder die Parkmöglichkeit am Staufenplatz zu nutzen. Dort stehen Pendelbusse in Richtung Rennbahn zur Verfügung.

Mehr von RP ONLINE