Flughafen Düsseldorf: Airlebnis im Flughafen Terminal am 15. und 16. Juni

Tanzshow im Flughafen Düsseldorf : Terminal wird zur großen Tanzfläche

Tanzen ist ein Trend. Kein Wunder: Es macht Spaß und hält fit. Morgen und Sonntag können Interessierte im Flughafen ihr Talent testen.

Den zehnten Geburtstag der Event-Reihe „Tanz Terminal, tanz!“ will der Flughafen Düsseldorf mit einem zweitägigen „Airlebnis“ groß feiern. Morgen von 14 bis 21 Uhr, sowie Sonntag von 11 bis 18 Uhr soll sich das Flughafen-Terminal, wo ansonsten Reisende zum Check-in eilen, in einen riesigen Dancefloor für Tanzsportbegeisterte verwandeln.

Start Das Jubiläumsspektakel beginnt am Samstag mit einigen Showeinlagen. Von 18 bis 21 Uhr ist  die Tanzfläche für „Tanz-Terminal Tanz“ reserviert, die vom Lokalradiosender Antenne Düsseldorf präsentiert wird.

Tanzturnier Eine rund 250 Quadratmeter große, eigens inmitten der Abflugebene (vor dem Bazzar Café) ausgelegte Tanzfläche wird Schauplatz für das Tanzturnier, das in Kooperation mit dem Tanzsportverband NRW ausgetragen wird. Die besten 15 Latein-Tanzpaare aus Nordrhein-Westfalen werden demonstrieren, wie sich höchste Konzentration in harmonisch synchrone Bewegungsabläufe fortsetzen kann. Unter dem Aspekt der scheinbaren Schwerelosigkeit der Tanzpaare, die sich zu den feurigen Rhythmen von Paso Doble, Rumba oder Cha-Cha-Cha anmutig bewegen, erscheint ein Flughafen geradezu als idealer Austragungsort.

Workshops Bei „Tanz, Terminal, tanz!“ sind jedoch nicht nur Profis und Show-Tänzer, sondern auch Besucher gefordert. Für alle, die sich schon immer für das Tanzen inter­essiert haben oder wegen der Profi-Darbietungen gerade erst auf den Geschmack gekommen sind, lautet die richtige Destination Roman Frieling. Auf mehreren Bühnen bietet der renommierte Tanzlehrer all jenen, die eben noch Zuschauer waren, eine Möglichkeit, selbst tänzerisch aktiv zu werden. Frieling ist ein erfahrener Tänzer, Tanzlehrer und Inhaber mehrerer Tanzschulen. Gemeinsam mit seiner heutigen Ehefrau Pamela Jung wurde Frieling zwischen 2000 und 2001 Deutscher Meister der Profis in zehn Tänzen. Bei der Tanz-WM 2000 erreichte das Paar den sechsten Platz. Später steigerten die Mitwirkung in der Pro7-Liveshow „Deutschland tanzt“ sowie die Jury-Tätigkeit bei der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ seine Bekanntheit. In mehr als 20 kostenfreien Kursen wird sein Team für Anfänger und Fortgeschrittene eine bunte Mischung aus Standard-, Latein- oder Lifestyle-Tänzen, darunter Walzer, Tango, Paso doble oder Discofox, anbieten. Auch angehende Ehepartner werden bei Frieling mit Ideen beschenkt. Der Experte vermittelt nämlich auch Grundschritte von Hochzeits- und Party-Tänzen. Da dürfte am großen Tag nichts mehr schiefgehen – nur heiraten müssen die Gäste noch selbst.

Promi-Treffen Einige aus dem Fernsehen bekannte Stars haben ihr Kommen zu „Tanz, Terminal tanz!“ zugesagt. Dabei sind Isabel Edvardsson und ihr Tanzpartner, der gehörlose Kampfsportler und Schauspieler Benjamin Piwko. Das Duo bestreitet zurzeit die 12. Staffel der RTL-TV-Tanzshow „Let’s Dance“.

Kurzfristig angemeldet haben sich zudem Barbara Becker, Massimo Sinató, Erich Klann und Sabrina „Mocki“ Mockenhaupt. Auch Motsi Mabuse freut sich auf Tanzfans. Die aus Südafrika stammende Tänzerin ist seit Jahren Jury-Mitglied bei Let’s Dance, war aber auch schon zu Gast bei „Tanz, Terminal, tanz!“. Mit ihrem professionellen Blick wird die 38-Jährige gut gelaunt die Düsseldorfer Tänzer betrachten und hat sicher viele wertvolle Tipps für einen feschen Hüftschwung parat.

Mehr von RP ONLINE