Düsseldorf: Verzögerung bei neuer Eventlocation BonBon

Neue Eventlocation im Düsseldorfer Süden : Verzögerung beim BonBon

Die Agentur „0049events“ will ihren Ersatz für das Boui Boui an der Bonner Straße am 5. April mit einem Mädelsflohmarkt eröffnen.

(rö) Bei der Planung der ersten Veranstaltung im Boui-Boui-Nachfolger an der Bonner Straße in Holthausen war Florian Liss von der Agentur 0049events zu optimistisch. Im Oktober hatte er im Gespräch mit unserer Redaktion gesagt, dass er und sein Geschäftspartner hoffen, dass in der ehemaligen Parfümfabrik am Samstag, 18. Januar, bereits der erste Nachtflohmarkt stattfinden kann.

 Doch da hat Florian Liss die Rechnung ohne den sprichwörtlichen Wirt gemacht. „Wir hatten im Dezember ein Gespräch mit der Bauverwaltung, in dem man uns Unterstützung angeboten hat“, sagt Liss. Für das seit zehn Jahren leerstehende Gebäude, das künftig unter dem Eventnamen BonBon firmieren soll, benötigt die Agentur eine Nutzungsänderung. Und erst wenn die positiv beschieden ist, sollen die Umbauarbeiten beginnen. „Ich habe keine Lust, jetzt schon ein Kassenhäuschen zu bauen, wenn es dann doch nicht klappt“, sagt Liss. Sein Ziel ist nun, am 5. April mit einem Mädelsflohmarkt in den Veranstaltungsreigen zu starten.

In den ehemaligen Marbert-Räumlichkeiten gibt es alte Produktionshallen und Räumlichkeiten mit Größen zwischen 400 und 2500 Quadratmetern. Die Räume im sechsstöckigen Büroturm mit über 4000 Quadratmeter Nutzfläche und Rheinblick im obersten Stockwerk sind für Kreativschaffende vorgesehen. Start-ups, kleine Unternehmen und Projekte sollen hier zu attraktiven Konditionen angesiedelt werden, skizziert Florian Liss.

Interessenten können sich in der Agentur per E-Mail melden bonbon@0049events oder rufen unter 0211  3854979 0 an.