Kunst in Düsseldorf Gabriele Liffers stellt in Kaiserswerth aus

Düsseldorf · In der Ausstellung mit dem Titel „Durch die Zeiten“ werden Bilder und Skulpturen der Düsseldorfer Künstlerin im Museum Kaiserswerth gezeigt.

 Die Künstlerin Gabriele Liffers vor einem ihrer Werke aus dem Jahr 2023.

Die Künstlerin Gabriele Liffers vor einem ihrer Werke aus dem Jahr 2023.

Foto: hbv

Der Heimat- und Bürgerverein Kaiserswerth lädt zu einer neuen Ausstellung ein. Gezeigt werden diesmal Werke der Düsseldorfer Künstlerin Gabriele Liffers. Die heute 71-Jährige absolvierte ihre künstlerische Ausbildung in den 1970er-Jahren mit einem Studium an der Fachhochschule für Kunst und Design in Köln. Schwerpunkte innerhalb des Studiums legte die Künstlerin auf die graphischen Techniken der Radierung und Lithographie.

Der Liebe zum Papier blieb die Malerin treu. Dieses versetzt sie oft mit verschiedenen Substanzen wie Gips, schafft so neue Strukturen. Darauf malt Liffers in mehreren Schichten mit Acrylfarbe. Dabei wählt sie Erdtöne, vom dunklen Braun bis Schwarz über rötliche Ockertöne hin zum hellen Beige und gebrochenem Weiß. „Gabriele Liffers ist eine sehr ,konsequente‘ Künstlerin, ihre Themen, ihre Farbpalette, ihre Arbeitsweise sind im Wesentlichen gleichgeblieben, selbstverständlich weiterentwickelt durch persönliche Erfahrungen und äußerliche Ereignisse“, heißt es in der Ausstellungsankündigung. So ist die Künstlerin sehr viel gereist, hatte Studienaufenthalte in Italien, Dänemark und Ein Hod in Israel.

Das zentrale Thema ihrer Arbeiten ist der Mensch, als Einzelfigur oder in Zweier- oder Dreiergruppen, abstrahiert, gesichtslos, zumeist Frauenfiguren. In der Ausstellung mit dem Titel „Durch die Zeiten“ sind außerdem einige schmale Bronzefiguren zu sehen, gegossen nach Originalen aus Gips oder Ton. Sie wurden im Lauf der Jahre eine weitere wichtige künstlerische Ausdrucksform für Gabriele Liffers.

Gezeigt wird die Schau im Museum Kaiserswerth, Fliedner Straße 32, vom 9. März bis 16. Juni. Öffnungszeiten sind samstags von 14 bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr. Die Vernissage wird am Freitag, 8. März, um 19 Uhr gefeiert. Dann gibt die Kunsthistorikerin Barbara Grotkamp-Schepers eine Einführung in die Schau. Für die Eröffnung ist eine Anmeldung unter info@hbv-kaiserswerth.de notwendig.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort