Angebot des Düsseldorfer Gartenamtes Die Natur bei unterschiedlichen Führungen erleben

Düsseldorf · Das Gartenamt in Düsseldorf lädt auf Rundgängen und Touren dazu ein, die heimische Tier- und Pflanzenwelt kennenzulernen. Geleitet werden die Exkursionen durch erfahrene Fachleute.

 Eine Führung geht durch den Nordpark. Dort blühen zurzeit die Kirschbäume.

Eine Führung geht durch den Nordpark. Dort blühen zurzeit die Kirschbäume.

Foto: dpa/Federico Gambarini

Das Düsseldorfer Gartenamt bietet auch im April wieder Ausflüge an. Unter dem Motto „Auf ins Grüne“ wird zu Rundgängen durch historische Parkanlagen und in Waldgebiete, zu Tieren und in die Naturschutzgebiete eingeladen. Geleitet werden die Exkursionen durch erfahrene Fachleute.

Am Freitag, 5. April, geht es um 15 Uhr unter dem Motto „Frühling – Erste grüne Spitzen im Südpark“ unter der Leitung von Ulla Hannecke los. Der Rundgang ist auch für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen geeignet. Am Samstag, 6. April, müssen die Teilnehmer früh aufstehen, denn dann startet um 7.30 Uhr ein Rundgang am Pillebach. Dabei werden mit der App BirdNet Vogelstimmen in der Natur erkundet. Die Teilnehmer müssen deshalb ein Smartphone mit der App mitbringen. Auch Ferngläser werden empfohlen. Der Rundgang von Marc Schrepel ist nicht geeignet für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen und Hunde können auch nicht mitgebracht werden.

„Obstblütenwanderung durch die Urdenbacher Kämpe“ lautet der Titel der Führung von Norbert Tenten. Diese findet am Dienstag, 16. April, um 17 Uhr statt. Auch hier dürfen keine Hunde teilnehmen und der Rundgang ist nicht geeignet für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen. Diese können aber problemlos am Freitag, 19. April, um 16 Uhr gemeinsam mit Claus Lange den Nordpark erkunden.

Ein Spaziergang durch den Rheinpark, bei dem die Parkgestaltung und Geschichte von Almuth Spelberg erläutert wird, steht am Freitag, 26. April, um 14 Uhr an. Dieser Ausflug ist auch für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen geeignet.

„Mit Smartphone und Buch die Natur im Grafenberger Wald entdecken“, das ist das Ziel der Führung von Marc Schrepel am Samstag, 27. April, 12 Uhr. Die Teilnehmer sollen dafür ein Smartphone mit den Apps Flora Incognita, ObsIdentify und BirdNet mitbringen sowie – falls vorhanden – ein Bestimmungsbuch. Das Angebot ist nicht geeignet für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen.

Mit all ihren Sinnen in die Natur eintauchen können die Teilnehmer beim Waldbaden im Aaper Wald. Dieses Angebot wird von Ana Erika Lemes Dittrich geleitet und startet am Samstag, 27. April, um 15 Uhr. Hunde dürfen hier nicht mitgenommen werden und die Veranstaltung ist nicht geeignet für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen.

Anmeldungen sind zu allen Veranstaltungen notwendig und unter 0211 8994800 möglich. Die Führungen kosten – sofern nicht anders angegeben – fünf Euro pro Person. Für Kinder bis 14 Jahre ist die Teilnahme gratis. Weitere Infos und das gesamte Jahresprogramm stehen unter www.duesseldorf.de/unterwegs-im-gruenen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort