1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Freizeit

Düsseldorf: Big-B Brownie Bakery lockt an die Lorettostraße in Unterbilk

Amerikanisches Gebäck nun auch in Düsseldorf : In Unterbilk gibt es nun ein Geschäft für Brownies

Die Lorettostraße ist um eine Verlockung reicher. In der Big-B Brownie Bakery verkauft Moritz Külgen viele Sorten des amerikanischen Gebäcks.

In Kalifornien habe er sich verliebt, sagt Moritz Külgen. Der jetzt 38 Jahre alte Koch hat im Jahr 2006 in dem US-Sonnenstaat gearbeitet und damals zum ersten Mal süße Brownies probiert. Die viereckigen Kuchen haben ihm so gut geschmeckt, dass er sie auch in Deutschland anbieten wollte. Nun hat er an der Lorettostraße in Unterbilk seine Big-B Brownie Bakery eröffnet.

Im Angebot hat er mehr als 20 Varianten, die meisten basieren auf den Rezepten, die er nach vielen Bitten von kalifornischen Herstellern bekommen hat. „Allerdings habe ich die Rezepte angepasst“, sagt er. „Die Amerikaner backen erheblich süßer als die Deutschen.“ Schier unverändert sind die Namen der Brownies. Die Sorte „Big-B Almond“ ist geschmückt mit ganzen Mandeln, „Chunky Monkey“ wird mit Bananen-Chips, Erdnussbutter und dunklen Schokoladenstücken verfeinert und der „Big-B Hazelnut“ ist mit einer gerösteten Haselnuss-Schicht überzogen. Nach eigenen Ideen hat Moritz Külgen unter anderem den „Big-B Blondie“ entwickelt – aus weißer belgischer Schokolade und mit weißen Schokoladen-Chips.

Täglich frisch gebacken werden die Brownies in Neuss. Dort im Stadtteil Grimlinghausen hat Külgen vor einigen Jahren seine Manufaktur gegründet. Verkauft hat er die Brownies direkt am Hof, außerdem war er oft auf Tour zu Food-Festivals. Nach und nach belieferte er auch Cafés und Restaurants in und um Düsseldorf. Das funktionierte gut, dann kam der Corona-Lockdown und dieses Geschäftsmodell brach ein. „Da dachte ich, wir müssen etwas machen, um zu überleben.“ Von einem Bekannten erfuhr er, dass das Lokal an der Lorettostraße frei wurde, im Mai fing die Renovierung an – und zwar in Eigenregie und nach eigenen Ideen. Eine Wand ist mit flambiertem Holz geschmückt, eine andere mit echten Eierschalen. Die Verkaufstheke hat er mithilfe eines Fachmanns gebaut, auch die schwarzen Fliesen und die Holzdekoration sowie der Verkaufstresen stammen aus Hand- und Teamarbeit. Freundin Dorothee Schimmel packt mit an und verkauft, in Neuss kommt Unterstützung von Moritz Külgens Mutter.

Zu den gebackenen Brownies entwickelte der Geschäftsmann noch einige Produkte als Geschenkartikel. Zum Beispiel die Brookie-Rolle: Der Brownie-Rohteig befindet sich einer Rolle, ähnlich wie eine Fleischwurst. Der Käufer schneidet den Teig an und backt ihn im Ofen auf.

Bis zu zwölf Tage seien die Brownies gekühlt haltbar, sagt er. Aber eigentlich sei das nur ein theoretischer Wert, sagt er. „Denn wer kauft schon Brownies, um sie so lange im Kühlschrank stehen zu lassen?“

Info Big-B Brownie Bakery, Lorettostraße 6, dienstags bis samstags, 10 bis 19 Uhr, www.bigb-brownie.de