Freizeit in Düsseldorf Axtwerfen als neuer Trendsport - Wikingerflair inklusive

Düsseldorf · In der „Axezone“ in der Nähe des Düsseldorfer Hauptbahnhofs können jetzt Äxte, Messer und Wurfkarten auf Zielscheiben geschleudert werden. Was skurril klingt, ist anderswo längst ein beliebter Sport. Wir haben es getestet.

 Die „Axezone“ von Patrick Wrobel (l.) befindet sich in Maximilian Giesens (r.) „The Code Agency“ am Stresemannplatz.

Die „Axezone“ von Patrick Wrobel (l.) befindet sich in Maximilian Giesens (r.) „The Code Agency“ am Stresemannplatz.

Foto: Bretz, Andreas (abr)

Für einen kurzen Moment hält Marcy inne. Prüfend schätzt sie die Entfernung zur hölzernen Zielscheibe auf der Bahn vor ihr ab. Den Stiel der etwa zwei Kilo schweren Axt, die währenddessen über ihrem Kopf schwebt, hat sie dabei fest in der Hand. Weniger mit Kraft, als vielmehr mit Technik, schleudert sie das Wurfgeschoss durch die Luft. Einmal, zweimal dreht es sich um die eigene Achse, ehe der Axtkopf mit einem Knall zwischen zwei roten Linien im Holz stecken bleibt.