Die Toten Hosen: Was man zum Tourfinale 2018 in Düsseldorf wissen muss

Zwei Konzerte in Düsseldorf : Was man zum Tourfinale der Toten Hosen wissen muss

An diesem Wochenende ist Düsseldorf im Toten-Hosen-Fieber. Die Band spielt an zwei Abenden in der Arena das Finale ihrer Tour „Laune der Natour 2018“. 90.000 Zuschauer werden erwartet. Was man zu den Konzerten der Toten Hosen wissen muss, lesen Sie hier.

Die aktuelle Platte der Toten Hosen, „Laune der Natur“, wurde im Mai 2017 veröffentlicht. Die fast gleichnamige Tour „Laune der Natour“ bescherte der Düsseldorfer Band fast 50 ausverkaufte Konzerte und über eine Million Fans in den Hallen und Stadien. Am Freitag und Samstag steht als Heimspiel das große Tourfinale auf dem Plan. Campino & Co. spielen zwei Konzerte in der Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf. Was man dazu wissen muss, haben wir hier zusammengefasst.

  • Gibt es noch Karten für eins der beiden Konzerte?

Kurze Antwort: Nein. Beide Konzerte sind restlos ausverkauft. Ursprünglich wollten die Toten Hosen nur das Konzert am Samstag spielen. Nachdem die 46.000 Karten innerhalb von 30 Minuten verkauft waren, wurde das Zusatzkonzert am Freitag in den Tourplan aufgenommen. Auch hier waren die Karten innerhalb kürzester Zeit vergriffen. Wer im Netz nach Karten sucht, etwa bei Facebook, könnte noch fündig werden. Doch erfahrungsgemäß dürften die Preise hier deutlich über dem offiziellen Ticketpreis liegen.

  • Welchen Support bringen die Hosen an den beiden Abenden mit nach Düsseldorf?

Neben Campino, Breiti und Co. stehen die Rockband Billy Talent aus Kanada, die Punkband Feine Sahne Fischfilet aus Mecklenburg-Vorpommern, die Punkrocker Rogers aus Düsseldorf sowie die Meerbuscher Rockband Massendefekt auf der Bühne.