Düsseldorf: Frauen in Männerberufen - und umgekehrt

Düsseldorf : Frauen in Männerberufen - und umgekehrt

Eine Frau ist Flugzeugmechanikerin und berichtet von ihrer Technikbegeisterung, ein Mann von seinem Alltag in der Grundschule.

Der Traum vom Fliegen hat sie schon in Kindertagen beflügelt. "Ich wäre gern Pilotin geworden", erinnert sich Tatjana Schulz-Ladentin. Aber dann bremste eine Kleinigkeit ihre Pläne: Ihre Größe von 1,56 Meter reichte im Cockpit nicht, um an die Pedale zu kommen. So entschloss sich die heute 23-Jährige zu einer Ausbildung als Fluggerätemechanikerin. Ein Beruf, in dem Frauen immer noch rare Wesen sind. "Aber Technik war immer mein Ding."

Dieses Talent zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Leben: Als Kind spielte Tatjana am liebsten mit Legosteinen, nicht mit Puppen. Später bastelte sie mit Anleitung ihres Vaters an Mopeds und Autos, selbstverständlich repariert sie heute ihren eigenen Wagen selbst. So war es nur konsequent, sich nach dem Abitur für einen technischen Beruf zu entscheiden. Und bei dem amerikanischen Flugzeugbauer Cessna bekam sie vor eineinhalb Jahren einen Ausbildungsplatz — in dieser Männer-Domäne am Düsseldorfer Flughafen arbeiten übrigens bereits drei Mechanikerinnen.

"Wir sind für die Instandhaltung der Maschinen zuständig", sagt Tatjana selbstbewusst, die mit ihrem Team gerade damit beschäftigt ist, ein Fahrwerk zu reparieren. Die Ausbildung sei anspruchsvoll, "ich muss hier nicht die Halle fegen." Ernst genommen fühle sie sich, "da guckt keiner komisch, weil ich eine Frau bin." Und deshalb würde sie gern Mädchen Mut machen, über einen technischen Beruf nachzudenken. Was rät sie denen? "Ein zweiwöchiges Praktikum zu machen, da darf man schon richtig zupacken."

Tatjana kann sich nach ihrer Ausbildung vorstellen, noch ein Studium in Luft- und Raumfahrttechnik zu beginnen, um später Flugzeuge zu konstruieren. Die geborene Technikerin, auch in ihrer Freizeit: Im Technischen Hilfswerk leitet sie eine Werkstatt, in der Fahrzeuge repariert werden. Und der Traum vom Fliegen? "Irgendwann mal einen Hubschrauber zu steuern, das würde mich reizen." Ute Rasch

(RP)