1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Frankreichfest 2022: Oldtimer-Parade bei der Tour de Düsseldorf​

Frankreichfest am Rhein : Oldtimer-Parade bei der Tour de Düsseldorf

Fast 150 französische Oldtimer haben an der 19. Tour de Düsseldorf im Rahmen des Frankreichfestes teilgenommen, ein echtes Highlight für Fans der alten Autos. Ausgezeichnet wurde am Ende unter anderem ein Wagen, der einen berühmten Vorbesitzer hatte.

Der Preis für den Oldtimer mit der interessantesten Geschichte bei der Tour de Düsseldorf - gestiftet von der Rheinischen Post - ging an eine Kölnerin. Charlotte Riegel fuhr am Sonntag während des Frankreichfestes mit ihrem knallroten Matra D-Jet aus dem Jahr 1966 zur Siegerehrung auf dem Burgplatz vor. Ihren Mann hatte sie auch dabei und der erzählte dann unter anderem, dass das Fahrzeug nicht nur das allererste überhaupt mit einem Mittelmotor gewesen sei, sondern dass speziell ihr Modell einmal Henner Hoier gehört habe. Der war unter anderem Sänger der Band „Les Humphries Singers“ und wurde von den Rolling Stones verehrt.

„Fast 150 französische Oldtimer haben an der Tour durch Düsseldorf und an den Niederrhein teilgenommen“, zeigt sich Thomes Kötter vom Veranstalter Destination Düsseldorf hochzufrieden.

Am Ende standen neun Pokale im strahlenden Sonnenschein auf einem Tisch auf dem Burgplatz. Darunter der für den ersten Platz bei der Tour. Bekommen hat ihn Anke Meisen aus Düsseldorf mit ihrem Citroёn Ami 6. Sie löste die Aufgaben auf der Rundfahrt am besten. Auch das älteste Auto auf der Tour wurde ausgezeichnet. Es war ein Citroёn 5 HP Torpedo aus dem Jahr 1924. Besitzer Wolfgang Böhme aus Düsseldorf sagte, er habe seinen Wagen nach der 120 Kilometer langen Rundfahrt erst wieder reanimieren müssen, doch das habe glücklicherweise geklappt.

  • Frankreichfest in Düsseldorf : 100.000 Gäste feiern ein französisches Fest
  • Für Wohnungen in den Neubauten an
    Wohnungen und Häuser in Düsseldorf : Makler sehen Trendwende bei Immobilien
  • Sechs Frauen um Sabine Bachem (2.v.r.)
    Brauchtum in Düsseldorf : Neuer Schützenzug ist nicht nur für Frauen da
  • Schützen Norman dreht mit mit Großcousine
    Schützenfeste in Düsseldorf : Nur wenig Besucher bei Schützenkirmes
  • Statt des Asphalts könnte es auf
    Idee für Düsseldorfer Rheinufer : Eine „Rheinlagune“ auf dem Unteren Werft ist machbar
  • Pure Freude herrschte bei den Teilnehmern
    Mega-Marsch in Düsseldorf : 50 Kilometer in zwölf Stunden bewältigt

Emotional wurde es, als ein in diesem Jahr erstmals vergebener Preis überreicht wurde: Der Wanderpokal „Coupe de Boris Neisser“ in Erinnerung an den verstorbenen Gründer der Tour. Der Preis wird verliehen für besonders freundschaftliche Leistungen und ging in diesem Jahr an Andreas Böhnlein aus Homburg, einen Freund von Neisser.

Was 2001 zunächst mit einer Wette begonnen und 2002 seinen Anfang genommen hatte, lockte parallel zum Frankreichfest wieder zahlreiche automobile Raritäten in die Altstadt – darunter die legendäre Citroёn DS („Göttin“), der seltene Facel Vega oder der sportliche Renault Alpine.

Die „Tour de Düsseldorf“ ist ausschließlich für französische Automobile mit Baujahr vor 1985 konzipiert und seit vielen Jahren das größte Treffen solcher Fahrzeuge in Deutschland.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Frankreichfest - traumhafte Oldtimer bei der Tour de Düsseldorf