Fortuna Düsseldorf gegen Borussia Mönchengladbach: Kleine Rudel in der Altstadt

Lokalderby Fortuna Düsseldorf gegen Borussia Mönchengladbach: Kleine Rudel in der Altstadt

Über dem "Schlüssel" wehte die Fortuna-Fahne, aber unter der Markise guckte nur eine Hand voll Gäste auf den Bildschirm. Sogar die Köbesse hatten Zeit zum Fußballgucken - klares Zeichen dafür, dass der Pokal-Abend zumindest für die Wirte in der Düsseldorfer Altstadt hinter den Erwartungen zurückblieb.

Denn auch vor den anderen Lokalen kamen trotz angenehmer Temperaturen nur wenige zum Rudelgucken.

Auch auf dem Weg ins Stadion blieb es ruhig. 1050 Gladbach-Anhänger kamen mit der Bahn, einige stoppten einen Sonderzug per Notbremse. Kaum in der Arena, ließen Fohlen-Fans Bengalos abbrennen, im Fortuna-Lager detonierten Böller - die Auswertung der Videobilder soll nun zur Identifizierung der Täter führen, sagte ein Polizeisprecher.

  • Gladbacher Sieg im Pokalderby : "Über die Linie gerettet, aber verdient"
  • Im „Fohlenfutter“ finden Sie alle Infos
    +++ Fohlenfutter +++ : Alles Wichtige zu Borussia Mönchengladbach

Erst nach dem Abpfiff füllte sich die Altstadt, vorwiegend mit Fans der unterlegenen Fortuna. Vorsorglich hatte die Polizei einen größeren Teil ihrer Kräfte auf die Altstadt und deren unmittelbare Umgebung konzentriert.

(sg)