Fortuna Düsseldorf: Fans und Fontänen zum Aufstieg 2018 am Flughafen

Ankunft am Flughafen Düsseldorf : Fans und Fontänen begrüßen die Fortuna-Helden

Fortuna Düsseldorf: Fans begrüßen Mannschaft am Flughafen

Gegen 18.30 Uhr wird die Mannschaft von Fortuna nach dem Aufstiegsspiel in Dresden zurück in Düsseldorf erwartet. Die Fans und der Flughafen wollen sie gebührend in Empfang nehmen.

Was für ein Empfang! Hunderte Fans haben die Mannschaft von Fortuna nach dem Aufstiegsspiel am Düsseldorfer Flughafen in Empfang genommen. Dazu gab es Wasserfontänen für den Flieger.

Mit Flug VO7001 kamen Trainer Friedhelm Funkel und das Team in Düsseldorf an - wenn auch verspätet. Gegen 19.20 Uhr landete der Flieger - aus dem Cockpit ragte eine Fortuna-Fahne heraus. Die Flughafenfeuerwehr begrüßte die Aufsteiger mit Wasserfontänen. Auf der Besucherterrasse standen hunderte Fans und jubelten dem Team zu. Die Spieler winkten vom Rollfeld zurück.

Als die Mannschaft schließlich im Terminal ankam, hatten Spieler und Offizielle schon längst das inoffizielle Siegertrikot der Fortuna mit dem Slogan "Und alles nur, weil ich dich Liebe - Fortuna 95 Aufstieg 2018" übergestreift. Dort wurden sie frenetisch gefeiert. "Rouwen, Rouwen"-Rufe erschallten, als Rouwen Henning, der das Siegtor in der 89. Minute schoss, in die Halle trat. Auch alle anderen Spieler wurden bejubelt, immer wieder stimmten die Menge Fangesänge an. "Wir haben schon in der Kabine und im Flieger gefeiert. Das ist ein totaler geiler Empfang", sagte Matchwinner Rouwen Hennings.

"Jetzt geht's weiter bis wir die Stadt auseinandernehmen", kündigte Torschütze Hennings an.

Der Flughafen selbst hatte die Fans auf die Besucherterrasse eingeladen, damit sie die Landung erleben konnten. "Fans, die mit Trikots, Schals oder anderen Fortuna-Fanartikeln zum Airport kommen, erhalten kostenlosen Zutritt", schrieb der Airport bei Facebook. Hunderte folgten der Aufforderung - die Schlangen an den strengen Sicherheitskontrollen waren extrem lang. Unter anderem mussten Fortuna-Fahnen aus Sicherheitsgründen abgegeben werden. Nicht alle Fans schafften es rechtzeitig auf die Besuchertribüne, die auf 800 Personen begrenzt ist.

Probleme beim Abflug nach Dresden

Am Morgen hatte sich der Weg nach Dresden sich für einige Fortuna-Fans schwierig gestaltet: Am Morgen soll es enorme Verzögerungen bei der Abfertigung am Flughafen gegeben haben. Ein Passagier, der auf dem Weg zum Spiel war, berichtet, trotz rechtzeitiger Anreise nicht pünktlich zum Check-In gekommen zu sein. Dies soll auch anderen Fans passiert sein. Der Bus des Supporters Club erlitt unterdessen eine Reifenpanne. Zum Glück hatte sie keine schweren Folgen. Wie der Club berichtet, musste aber kurzzeitig die A38 gesperrt werden. Am Ende war ein neuer Reifen dran – und der Tag nahm einen glücklicheren Verlauf.

Hier finden Sie das Video mit der Begrüßung der Mannschaft durch die Fans am Flughafen.

Alles zum Jubel nach dem Aufstieg in der Altstadt lesen Sie hier.

So emotional war das Spiel in Dresden - unser Reporter Bernd Jolitz berichtet.

(top/arl)