Food-Blogger treffen sich in Düsseldorf zum Gespräch

Internet: Food-Blogger treffen sich in der Bibliothek

Die Stadtbüchereien laden zu einem neuen #blogsofa ein. Verschiedene Food-Experten erzählen von ihren Blogs und reden, natürlich, über Essen.

(nic) Wenn viele Bücher da sind und es um das Thema Essen geht, dann kann der Abend nicht so falsch sein. Zur sechsten Auflage der Veranstaltung „#blogsofa“ werden in der Zentralbibliothek der Stadtbüchereien Food-Blogger erwartet. Sie werden Geschichten und Anekdoten aus ihren Blogs erzählen und mehr über sich verraten – und aus ihnen herauskitzeln wird das die Moderatorin und erfahrene Bloggerin Wibke Ladwig. Das #blogsofa findet am Donnerstag, 19. Juli, um 20 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

An diesem Abend wird es etwa um den Blog „Bistro Badia“ von Rafik Halabi gehen, der sich mit der libanesischen Küche befasst. Die Düfte in der heimischen Küche haben ihn schon in der Kindheit begeistert, ebenso wie die Hingabe, mit der seine Mutter aus einfachen Zutaten tolle Mahlzeiten machte. Orhan und Orkide Tançgil sprechen über ihren Blog „Koch dich türkisch“, der typische türkische Ess- und Trinkgewohnheiten und türkische Hausmannskost präsentiert. Beide sind sicher, dass das Interesse am Kochen auch Spaltungen durch ethnische Unterschiede überwinden kann.

  • Zentralbibliothek : Blogger erzählen von ihrer Liebe zu Büchern

Social-Media-Managerin und Genuss-Expertin Carmen Hillebrand vom Blog „tanzaufdertomate“ befasst sich viel mit Essen und kauft gerne regionale Produkte aus Düsseldorf und Umgebung. Zudem versteht sie eine Menge von Whisky. Auf Ute Vogels Blog „Kunststrudel“ gibt es keine Rezepte, aber vieles rund um die Themen Essen, Nahrungsmittel, Ernährung und Tischkultur in Verbindung mit Kunst, Design und Psychologie.