Flughafen Düsseldorf: Wegen Personalnot müssen vier Maschinen am Boden bleiben

Flughafen Düsseldorf : Vier Flugzeuge können wegen Personalnot nicht starten

Weil sich zu viele Mitarbeiter am Freitag gleichzeitig krank meldeten, gab es Engpässe bei der Abfertigung am Düsseldorfer Flughafen. Die Folge: Vier Maschinen konnten nicht wie geplant starten.

Wegen eines akuten Personalengpasses bei der Abfertigung am Flughafen Düsseldorf mussten vier Passagiermaschinen am Freitagabend am Boden bleiben. Die Passagiere seien über Nacht in Hotels untergebracht worden oder vorübergehend wieder nach Hause gefahren, sagte ein Flughafen-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur am Samstag auf Anfrage.

60 Menschen hätten in Notbetten im Terminal übernachtet. Wie viele Passagiere insgesamt betroffen waren, konnte der Sprecher nicht sagen. Die Flüge mit den Zielen Las Palmas, Abu Dhabi und Kayseri (Türkei) seien auf Samstag verschoben worden.

Nach Angaben des Sprechers hatten sich am Freitag beim Abfertigungs-Dienstleister kurzfristig mehrere Mitarbeiter krank gemeldet, so dass es zu Verzögerungen kam. Wegen des Nachtflugverbots konnten vier Flugzeuge nicht mehr nach 22 Uhr starten.

(dpa/heif)
Mehr von RP ONLINE