Luftfahrt in schwerer Krise Flughafen Düsseldorf schließt einen Terminal

Düsseldorf · Der größte Flughafen von NRW stellt sich auf weitere harte Zeiten ein: Ein ganzer Terminal wird nicht mehr genutzt. Aber neue Flüge von Düsseldorf nach Kuba und nach Dubai werden starten.

 Der Flughafen Düsseldorf rechnet mit noch weniger Passagieren.

Der Flughafen Düsseldorf rechnet mit noch weniger Passagieren.

Foto: dpa/Fabian Strauch

Der Flughafen Düsseldorf schließt ab Dienstag, 3. November, den Terminal B vorläufig. Damit reagiert der größte Airport in Nordrhein-Westfalen auf den dramatischen Rückgang von Flug- und erst recht von Passagierzahlen wegen der Corona-Krise. Das gab das Unternehmen am Freitag bekannt. In den kommenden Wochen rechnet das Unternehmen mit insgesamt 100 bis 150 Starts und Landungen pro Tag. An „normalen“ Tagen sind es täglich rund 600 Flugbewegungen.