1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Flughafen Düsseldorf: Antonow An-124 mit Millionen Schutzmasken gelandet

Flughafen Düsseldorf : Riesige Antonow mit Millionen Schutzmasken gelandet

Die Antonow 124 gehört zu den größten Transportflugzeugen der Welt. Wenn sie irgendwo landet, ist das immer ein Spektakel. Am Düsseldorfer Flughafen ist am Freitag einer der Riesenflieger angekommen - mit Millionen von Schutzmasken.

Gleich 6,6 Millionen Schutzmasken hat das Riesenflugzeug an Bord. Die Transportmaschine landete am Freitag auf dem Düsseldorfer Flughafen. Mit einer Länge von 69 Metern und einer Spannweite von 73 Metern gehört die Antonow zu den größten Transportflugzeugen der Welt.

Organisiert wurde die Luftbrücke von den PSG Procurement Services und der Düsseldorfer Kloepfel Group. Gestartet war die Maschine von dem chinesischen Flughafen Hangzhou Xiaoshan International. Auf dem Weg nach Düsseldorf wurde eine Zwischenlandung in Krasnoyarsk in Russland gemacht. Die 6,6 Millionen Masken wiegen 55 Tonnen und haben ein Volumen von 703 Kubikmetern.

Man habe die hochwertigen Masken zu moderaten Preisen beschaffen können, sagte Michael Kofler, Geschäftsführer der Firma PSG Procurement Services. Das gesamte Projekt habe von der Beauftragung über die Beschaffung und die Organisation der Logistik bis zur Landung der Masken in Lohausen lediglich vier Wochen gedauert.

Stefan Nolte von Kloepfel sagte: „Die logistischen Herausforderungen in China waren enorm. Erst als die Antonow in China abgehoben war, konnten wir wirklich sicher sein, dass die Lieferung in Deutschland ankommen wird.“

Die Antonow An-124 wurde in den 1970er-Jahren als Transportflugzeug für die sowjetischen Streitkräfte konzipiert. Heutzutage werden die Flugzeuge meistens für Charterfrachtflüge genutzt. Dort haben die Antonows quasi eine Monopolstellung.

Die Beladung der Maschinen erfolgt entweder über den hochklappbaren vorderen Rumpf oder über die Heckrampe - und das im vollen Laderaumquerschnitt. Neben Fracht kann die Antonow bis zu 88 Personen befördern. Diese müssen sich in einem besonderen Bereich aufhalten, der gesamte Laderaum ist nicht als Druckkabine ausgeführt.

>>>Laufend aktuelle Informationen zur Corona-Krise lesen Sie in unserem Liveblog.

>>>Jeden Tag alle Nachrichten zur Corona-Krise in Ihrer Stadt – bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter „Total Lokal“ mit täglicher Corona-Sonderausgabe!

>>>Hier finden Sie eine Übersicht über die aktuell wichtigsten Informationen zum Coronavirus.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Riesige Antonow landet mit Millionen Schutzmasken in Düsseldorf

(csr)