1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Fitnessbegeisterte starten in die Wintersaison Sport im Park

Kostenlose Kurse : Fitnessbegeisterte starten in die Wintersaison Sport im Park

Das kostenlose Fitnessprogramm der Stadt findet trotz eisiger Temperaturen viel Anklang bei den Düsseldorfern. Bis zum 24. April gibt es drei Kurse, die das Sportamt kostenfrei anbietet.

Ohne Bewegung ist es am Donnerstagabend auf der Wiese vor dem Landtag bei zwei Grad Celsius eisig. Die rund 50 Sportler, die sich um 18.30 Uhr für ein Training eingefunden haben, werden im Laufe der Stunde jedoch so gefordert, dass sich die Kälte zwischendurch vergessen lässt.

Nach dem erneuten Erfolg von Sport im Park im Sommer organisiert das Sportamt in diesem Winter drei Sportkurse im Freien. Bis ins Frühjahr werden bei jedem Wetter intensives und funktionales Training sowie Zumba angeboten. Alles was es zum Mitmachen braucht, ist Sportkleidung und eine Sportmatte.

Viele kommen nach Feierabend hierher: „Nach dem langen Sitzen im Homeoffice ist man froh, ein bisschen Bewegung an der frischen Luft zu haben, auch wenn es kalt ist“, erzählt Laura Volker (29). Sie habe schon in den vergangenen beiden Sommern mitgemacht und das vielfältige Angebot genossen. „Dass es jetzt auch im Winter Kurse gibt, finde ich sehr gut.“

Obwohl es im Freien ist und auf der Wiese der Abstand eingehalten werden kann, herrscht bei den Trainings die 2G-Regel, die auch kontrolliert wird. Auf der Facebook-Seite des Angebots gibt es dafür auch Kritik. „Sport im Park war eine Alternative für Ungeimpfte“, schreibt eine Kommentatorin. Mustafa Al-Azzawi vom Sportamt organisiert das Training. „Ich kann den Unmut verstehen, aber wir können uns nicht über die Vorschriften hinwegsetzen“, erklärt er die Umstände. Er persönlich schätzt diese Variante: „Im Fitnessstudio gilt inzwischen 2G plus. Sich jedes Mal vorher testen zu lassen, kostet auch viel Zeit, die man im Alltag manchmal nicht hat.“

  • „Monsieur Claude und sein großes Fest“
    Leichlinger Sommer : Zwei Abende im Park: Kino unter Bäumen
  • Eine Trainingseinheit bei der Herzsportgruppe.⇥(RP)
    TV Erkelenz : Herzsportgruppe gibt Einblicke in ihr Training
  • Ausdauersport wie Schwimmen zum Beispiel ist
    Tipps für Leichlinger und Leverkusener : Welche Sportart zu welchem Schüler passt
  • Im vergangenen Jahr wurde die Deutsche
    Sport-Event : Basketball-Meister kommen zum Adventure Camp
  • Julia Lambertz kehrt nach langer Pause
    Volleyball, 2. Frauen-Bundesliga : Volleyballerinnen starten mit Fragezeichen in die Vorbereitung
  • Stadtirektor Markus Schön, Karl-Heinz Routhier (1.
    Auf dem Vereinsgelände des VfR Krefeld : Neue Wohncontainer im Kaiser-Wilhelm-Park

Heiko Bach (38) treibt sonst häufig alleine Sport: „Auch im Corona-Winter wieder mit anderen Leuten zusammen einen Kurs zu machen, vermittelt ein ganz anderes, positives Gefühl. Und gegen die Kälte helfen warme Kleidung und ordentliche Bewegung.“ Dem schließt sich auch seine Frau Natascha (36) an: „Außerdem hat man so für die Neujahrsvorsätze einen festen Termin und Grund rauszugehen.“

Noch bis zum 24. April werden die Kurse für alle Alters- und Fitnesslevel unverbindlich und kostenlos angeboten. Nach einer Woche Pause startet die Sommeredition: „Das Programm wird dann wieder ausgebaut auf rund 35 Kurse die Woche  über die ganze Stadt verteilt“, sagt Al-Azzawi mit Blick in die Zukunft.

Termine Donnerstags, 18.30, Intensives Training, Bürgerwiese am Landtag. Funktionales Training (12 Uhr) und Zumba (15 Uhr) jeweils samstags im Rheinpark Golzheim. Infos auch in der kostenlosen App Playsports.