1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Fiftyfifty versteigert „Tiger“ von Gerhard Richter

Für Obdachlose : Fiftyfifty versteigert „Tiger“ von Gerhard Richter

Die Obdachlosenhilfsorganisation versteigert Bilder des berühmten Künstlers. Der hat schon mehrfach gespendet – diesmal aber einen signierten Abzug eines seiner bekanntesten Werke.

(arl) Eigentlich wollte Fiftyfifty im November eine Ausstellung im NRW-Forum eröffnen, in der Werke von Künstlern wie Candida Höfer, Thomas Struth und Andreas Gursky gezeigt und dann für die Obdachlosenhilfe verkauft werden. Da Corona den Plan durchkreuzte, wurden die Werke online angeboten und bereits nahezu alle verkauft.

Zwei Höhepunkte hat das Team um Geschäftsführer Hubert Ostendorf aber zurückgehalten, um sie nun zu versteigern. Es sind drei von der Fotografin Carla Meurer und der Band signierte Fotos der Toten Hosen – und drei signierte Abzüge von Gerhard Richter. Der Künstler hat zwar schon mehrfach für Fiftyfifty gespendet, dieses Geschenk ist für Ostendorf trotzdem besonders: Dabei ist der „Tiger“, ein bekanntes Werk aus der Pop-Art-Phase. „Die Leute rufen jeden Tag an“, sagt Ostendorf, der sich auf viel Geld für den guten Zweck freut. Die Gebotsfrist endet am 20. Dezember.

(arl)