Kommentar: Feuerwehr, das kannst du besser

Kommentar: Feuerwehr, das kannst du besser

Am just verabschiedeten Feuerwehrchef Albers schätzten alle seinen integrativen Führungsstil. Dass er Entscheidungen "aus der Mitte der Belegschaft" zu treffen pflegte, ist gerade vorige Woche oft gelobt worden. Das Gezerre um die Nachfolge will nicht so recht ins Bild der großen Feuerwehrfamilie passen, in der das Team alles ist.

Es drängt sich der Verdacht auf, dass es den Klägern vor allem darum geht, sich nicht einem deutlich Jüngeren unterordnen zu müssen. Das mag auch keine ganz einfache Situation sein. Daran darf aber nicht die Kompetenz und Eignung eines neuen Chefs gemessen werden.

Es passt auch nicht ins Bild, zur Klärung einer solchen Lage Juristen zu bemühen. Düsseldorf ist eine selbstständige, lösungsorientierte, schlagkräftige Feuerwehr gewohnt, die sich nicht mit Eitelkeiten aufhält.

stefani.geilhausen @rheinische-post.de

(RP)