Fett in den Rhein gekippt - Wasserschutzpolizei sucht Zeugen

Zwischen Leverkusen und Düsseldorf: Fett in den Rhein gekippt - Polizei sucht Zeugen

Am Wochenende wurde im Rhein zwischen Leverkusen und Düsseldorf altes Fett entdeckt. Die Wasserschutzspolizei ermittelt gegen Unbekannt und sucht Zeugen.

Ein Angler hatte am vergangenen Sonntag die Polizei benachrichtigt, als er eine fettige Substanz am Ufer des Rheins in Monheim entdeckte. Beim Überflug mit dem Polizeihubschrauber konnten Ablagerungen auf einer Strecke von 20 Kilometern zwischen Leverkusen und Düsseldorf erkannt werden.

Nach ersten Analysen gehen die Ermittler der Wasserschutzpolizei davon aus, dass Unbekannte unerlaubt Altöle/Speiseöle, wie sie in der Gastronomie zu finden sind, im Rhein entsorgt haben. Zeugen berichteten, dass die fettigen Ablagerungen wie altes Frittierfett gerochen hätten. Weitere Untersuchungen sind veranlasst, die Ermittlungen dauern an.

  • Verschmutztes Rheinufer : Schiff soll illegal Fett entsorgt haben
  • Düsseldorf : Verunreinigter Rhein: Polizei sucht nach Zeugen

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich zu melden. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat der Wasserschutzpolizei in Duisburg unter der Telefonnummer 0203 / 280-0 oder per E-Mail wsp-zkk.duisburg@polizei.nrw.de entgegen.

(hsr)