Düsseldorfer Kandidaten für die Landtagswahl - Wahlkreis 42: FDP: Rainer Matheisen

Düsseldorfer Kandidaten für die Landtagswahl - Wahlkreis 42 : FDP: Rainer Matheisen

Das Rechnen begleitet Rainer Matheisen schon lange. Als er vor acht Jahren ins Parlament der Düsseldorfer Studierenden einzog, war er nicht nur als Jung-Liberaler im Kreise eher postmaterialistisch orientierter junger Menschen in der Minderheit.

Auch die Ausgabenfreude seiner Mitstudenten mochte er nicht teilen und rechnete ihnen regelmäßig vor, was nicht finanzierbar ist oder wie gering der Ertrag eines eigenen Buchladens ist. "Den Haushalt der Studentenvertretung zu sanieren, war mein Antrieb da mitzumachen."

Inzwischen arbeitet Matheisen mit deutlich größeren Zahlen. Im Stadtrat sitzt er unter anderem als Gesundheits- und sozialpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion und kämpft für die Schuldenfreiheit. "Auch wenn vieles sinnvoll und wünschenswert ist, kann man nur machen, was man sich leisten kann", sagt der 31-Jährige, der sich solche Etat-Disziplin auch für den Landtag wünscht.

Merklich kleiner ist die Zahl der Stunden, die Matheisen für seine Hobbys hat (als DJ hat er auf Uni-Partys und in Clubs seine Freude an diverse Arten von Rockmusik gepflegt, schätzt Werke von Friedrich Dürrenmatt und Heinrich Böll): Neben der ehrenamtlichen Arbeit im Rat ist der Liberale als Selbstständiger im Elektrohandel tätig und beendet sein Studium in Politik und Germanistik.

www.rainermatheisen.de

(ahem)
Mehr von RP ONLINE