1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Fast 4800 Inline-Skater bei der ersten Rollnacht des Jahres

Düsseldorf : Fast 4800 Inline-Skater bei der ersten Rollnacht des Jahres

Weil es die erste von neun Rollnächten war, sollte ein besonderer Gast sie auch eröffnen: Oberbürgermeister Dirk Elbers war eingeladen, die knapp 4800 Teilnehmer gestern Abend zu begrüßen.

Aber: Er ist nach seinem Hüftbruch noch nicht wieder im Dienst, darum sprang Bürgermeisterin Marie-Agnes Strack-Zimmermann für ihn ein.

Auf der Oberkasseler Brücke begrüßte sie die Rollerblader, die sich wie immer an der Reuterkaserne getroffen hatten. "Diese erste Rollernacht ist für mich der Inbegriff der Sommersaison", meinte Strack-Zimmermann. Das sei ein echt "cooles Event", das immer wieder so viele Teilnehmer locke. "Auf ihrem Weg können sie die schöne Stadt Düsseldorf gut kennenlernen", meinte die FDP-Politikerin, die sich an ihre eigenen Rollerblader-Touren erinnerte. "Ich fahre jetzt aber nicht mehr."

Gestern ging es für die Teilnehmer mal wieder zum Druckgebäude der Rheinischen Post in Heerdt. Angeführt wurde die Truppe bei ihrer 23 Kilometer langen Tour, die auch über die Oberkasseler Brücke führte, vom Musikwagen der Skateschule NRW. Veranstalter Claus Vogel war mit der ersten Rollnacht des Jahres zufrieden - was die Zahl der Teilnehmer, aber auch den Ablauf abging: "Alles lief am Schnürchen."

Die nächste Rollnacht ist dann am 8. Mai, wenn es nach Oberkassel geht. Ein Höhepunkt der Saison ist für den 17. Juli angekündigt, wo im ISS-Dome während der Getränkepause der Wettbewerb "Mind-the-Gap" zum ersten Mal in Düsseldorf ausgetragen werden soll. Bei dem Wettbewerb müssen die Skater mit Drehungen und Saltos über eine Rampe springen. Nach der Siegerkürung rollen dann alle wieder zurück in die Altstadt.

Bilder von der ersten Rollnacht gibt es <u>hier.</u>

Weitere Informationen online unter www.rollnacht.de

Hier geht es zur Bilderstrecke: Ausgelassene Stimmung bei der ersten Rollnacht 2014

(ak/semi)