1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Kommen Und Gehen: Familienbetrieb belebt das Levante neu

Kommen Und Gehen : Familienbetrieb belebt das Levante neu

Benrath (rö) Fast zwei Jahre stand das Restaurant Levante an der Ecke Benrather Schlossallee und Sophienstaße leer. Dann machte sich am 26. Januar Familie Özgur als neuer Pächter auf, es unter dem alten Namen neu mit mediterraner Küche zu beleben. Halil Sezai Özgür ist der Küchenchef, Sohn Sahan Özgür und dessen Ehefrau Iman kümmern sich mit weiterem Personal um die Wünsche der Gäste. Weil Halil Sezai Özgür der Name des Lokals so gut gefiel, blieb man kurzerhand dabei.

Benrath (rö) Fast zwei Jahre stand das Restaurant Levante an der Ecke Benrather Schlossallee und Sophienstaße leer. Dann machte sich am 26. Januar Familie Özgur als neuer Pächter auf, es unter dem alten Namen neu mit mediterraner Küche zu beleben. Halil Sezai Özgür ist der Küchenchef, Sohn Sahan Özgür und dessen Ehefrau Iman kümmern sich mit weiterem Personal um die Wünsche der Gäste. Weil Halil Sezai Özgür der Name des Lokals so gut gefiel, blieb man kurzerhand dabei.

Am Montagabend startete die Gastro-Familie offiziell mit einer Vernissage durch. Künstlerin Ingeborg Tat hat der Familie 20 Bilder für eine Ausstellung zur Verfügung gestellt, die in den Gasträumen an den Wänden hängen. "Der Kontakt entstand, als Ingeborg Tat in dem Restaurant ihren Geburtstag nachfeierte", erzählt Iman Özgür. Sie hat vor zwei Jahren ihr Abitur bestanden und hat sich nun mit ihrem Ehemann (25) den Traum vom eigenen Lokal erfüllt. Doch dabei soll es nicht bleiben. Wenn das Geschäft ans Laufen gekommen ist, möchte sie parallel studieren.

Auf den Tisch bringt Halil Sezai Özgür alles, was die mediterrane Küche zu bieten hat. Seit über 30 Jahren kocht der 53-Jährige und hat in der Zeit in vielen Länder am Herd gestanden. Und natürlich können einige Speisen die türkische Herkunft der Betreiber nicht leugnen. Dabei gibt es Leckereien, vor allem Vorspeisen, wie sie in vielen europäischen Ländern auf den Tisch kommen. Wer Mezze probieren will, sollte den kalten Vorspeisenteller für 8,90 Euro probieren, das warme Pendant schlägt mit 10,50 Euro zu Buche und macht schon satt. Als Hauptgerichte stehen Fleisch - wie gegrilltes Lammfilet mit einer Granatapfelsoße (23,50 Euro) - und Fisch - z.B. gegrillte Dorade (19,90 Euro) - zur Auswahl. Ab heute gibt es auch eine Mittagskarte. Zum Preis zischen 8 und 15 Euro gibt es ein leichtes Dreigangmenü.

Öffnungszeiten: Mittwochs bis montags 11.30 bis 14.30 Uhr und 17 Uhr bis Mitternacht. Telefon 0211 15808603

(RP)