Gefälschter Ausweis: Falscher Ordnungshüter unterwegs

Gefälschter Ausweis : Falscher Ordnungshüter unterwegs

Düsseldorf (dto). Vor einem Mann, der sich fälschlich als Mitarbeiter des Ordnungsamtes ausgibt, warnt jetzt der städtische Ordnungs- und Servicedienst (OSD). Der etwa 35- bis 45-Jährige soll mit einen offensichtlich gefälschten Ausweis unterwegs sein, auf dem mit roten Buchstaben "Ordnungsamt" und der Name "Voigt" steht. Damit soll er versucht haben, amtliche Anordnungen zu treffen und Verwarngelder zu kassieren.

Der Mann ist 1,70 Meter groß und schlank. Er hat hellbraune Haare und trägt Zivilkleidung und einen Rucksack. Ein Café-Betreiber am Bertha-von-Suttner-Platz wurde auf den Mann am Dienstag, 18. Juli, aufmerksam. Der Gastronom hatte einen Mann angesprochen, der in der Nähe des Cafés urinieren wollte, und auf nahe gelegene Toiletten hingewiesen. Die Situation war schon geklärt, als ein Mann hinzustieß, sich als "Herr Voigt" vorstellte, den gefälschten Ausweis zückte, und einschreiten wollte.

Der OSD macht deshalb darauf aufmerksam, dass die Mitarbeiter in aller Regel Uniform tragen und graue Dienstausweise bei sich tragen, mit denen sie sich als städtische Bedienstete ausweisen können. Wenn daher irgendwelche Zweifel über die Identität der Mitarbeiter aufkommen, können Verwarngelder bargeldlos per Überweisung bezahlt werden.

Mehr von RP ONLINE