"Die große Stille" ausgezeichnet: Europäischer Filmpreis für Düsseldorfer

"Die große Stille" ausgezeichnet : Europäischer Filmpreis für Düsseldorfer

Der Dokumentarfilm "Die große Stille" des Düsseldorfer Regisseurs Philip Gröning ist am Samstag in Warschau mit dem Europäischen Dokumentarfilmpreis ausgezeichnet worden. Die deutsch-schweizerische Produktion dokumentiert das Leben hinter den Mauern der Grande Chartreuse, dem Mutterkloster des Karthäuser-Ordens.

<

p class="text">"Philip Grönings nachdenklicher Film berührt die geheimnisvolle Welt des Glaubens und unser Bedürfnis nach Ruhe im Gegensatz zum modernen Leben. Die große Stille ist ein großartiger Film über Menschlichkeit und unseren gemeinsamen europäischen Wurzeln", hieß es in der Begründung der Jury.

Der Film hatte zuvor bereits den Deutschen Kamerapreis, den Filmpreis beim Sundance Festival und den Bayerischen Filmpreis gewonnen. Die Auszeichnung wertete Neumann als Zeichen dafür, dass junge deutsche Filmemacher mit der Verfilmung von spezifischen und authentischen Stoffen große Chancen hätten, auch außerhalb Deutschlands sehr erfolgreich zu sein und ihr Publikum zu finden.

Mehr von RP ONLINE