EuroGames 2020: Schwul-lesbisches Sportereignis kommt nach Düsseldorf

EuroGames 2020: Europas größtes schwul-lesbisches Sportereignis kommt nach Düsseldorf

Die EuroGames finden im Jahr 2020 in Düsseldorf statt. Das hat am Wochenende die Jahreshauptversammlung des europäischen Sportverbandes "European Gay & Lesbian Sport Federation" (EGLSF) beschlossen.

Die EuroGames finden im Jahr 2020 in Düsseldorf statt. Das hat am Wochenende die Jahreshauptversammlung des europäischen Sportverbandes "European Gay & Lesbian Sport Federation" (EGLSF) beschlossen.

Die Entscheidung fiel einstimmig bei der EGLSF-Jahrestagung, die ebenfalls in Düsseldorf stattfand. Die EuroGames sind ein regelmäßig stattfindendes schwul-lesbisches sportliches Großereignis, das es seit Anfang der 1990er Jahre gibt. Teilnehmer sind schwule, lesbische und heterosexuelle Sportler aus ganz Europa.

Für Düsseldorf als Austragungsort hatten sich die fünf schwul-lesbische Sportvereine VC Phönix, Dolphins, Weiberkram, TSC conTakt und Rainbow Tennis mit einem Bewerbungsvideo und eine ausführlichen Broschüre beworben. Unterstützt wurde die Bewerbung durch die Stadt Düsseldorf, um ein Zeichen gegen Homophobie und Diskriminierung im Sport zu setzen.

Für die Finanzierung der EuroGames gibt die Stadt 80.000 Euro an die Organisatoren, die als Gesamtetat 120.000 Euro veranschlagen. "Die Differenz von 40.000 Euro kommen voraussichtlich von Stadt und Land NRW gemeinsam", sagt Götz Fellrath, der als Mitglied von VC Phönix die EuroGames mit organisiert.

  • Düsseldorf : Düsseldorf will Euro-Games 2020
  • Düsseldorf : Ausstellung und Talkrunde gegen Homophobie im Sport

Die EuroGames werden voraussichtlich von einem Kultur- und Partyprogramm umrahmt. "Wir hoffen auf mehr als 4000 Teilnehmer und werden mehr als 25 Disziplinen anzubieten - so viele Sportarten wie nie zuvor in der Geschichte der Eurogames." Volleyball, Tennis, Tanz, Leichtathletik, Rudern, Basketball, Triathlon, Badminton, Fußball, Tischtennis, Laufen, Handball, Squash, Beachvolleyball, Rugby und Slalom sowie mehrere Schwimmdisziplinen sind möglich ebenso wie Halbmarathon, Schießen, Hip Hop und Turmspringen.

Die Düsseldorfer Schwul-Lesbischen Sportvereine haben große Erfahrung mit internationalen Großveranstaltungen. So finden in Düsseldorf regelmäßig der "Düssel-Cup" mit acht Sportarten und bis zu 1000 Teilnehmern sowie dem "Grand Prix Düsseldorf" im Equality-Tanz und dem Tennis Turnier "Gay German Open" statt.

"Wir möchten die Sportvereine ermutigen, Menschen aus anderen Kulturen für den gemeinsamen Sport zu gewinnen und gleichzeitig Homo- und Transphobie in Sport und Gesellschaft die Rote Karte zu zeigen", sagt Dirk Behmer, Organisator des Sportvereins VC Phönix und Teilnehmer an der Jahreshauptversammlung des EGLSF.

Nachdem die britische Stadt Glasgow ihre Bewerbung um die EuroGames zurückgezogen hatte, war Düsseldorf der einzige Bewerber. Bereits vier Mal fanden die Euro-Spiele in Deutschland statt: 1995 in Frankfurt, ein Jahr später in Berlin, 2001 in Hannover und 2004 in München. Im letzten Jahr zogen die Eurogames nach Helsinki. Der Termin für die Düsseldorfer EuroGames steht auch schon fest: Es wird das Wochenende von 5. bis zum 9. August 2020.

(lod)
Mehr von RP ONLINE