Glatteis: Erneut mehrere Unfälle in Düsseldorf

Glatteis: Erneut mehrere Unfälle in Düsseldorf

Auch am heutigen Mittwochmorgen hat es in und um Düsseldorf wieder mehrere Unfälle durch Glatteis gegeben. Dabei entstanden vor allem Blechschäden. Es gab aber auch Verletzte.

Nächtliche Temperaturen um den Gefrierpunkt haben auch am Mittwochmorgen wieder zu spiegelglatten Brücken, Autobahnen und Straßen geführt. "Es gab mehrere Unfälle, sowohl auf den umliegenden Autobahnen als auch im Stadtgebiet", sagte ein Sprecher der Düsseldorfer Polizei unserer Redaktion. Es lasse sich allerdings nicht genau trennen, welche Unfälle tatsächlich allein auf Glatteis zurückzuführen sind. Desalb nennt die Polizei weder genaue Zahlen noch eine Gesamt-Schadenssumme.

Ein Unfall ereignete sich gegen sieben Uhr morgens auf der B7 kurz vor der Anschlussstelle Heerdt stadtauswärts. Der Fahrer kam bei dem Alleinunfall unverletzt davon. Durch die Bergung staute sich der Berufsverkehr über die Theodor-Heuss-Brücke bis in die Innenstadt.

Insgesamt seien die Unfälle mehr oder weniger glimpflich verlaufen. Es habe auch Verletzte geben, heißt es bei der Polizei. Schwer verletzt sei aber niemand.

Bereits am Dienstag waren viele Autofahrer am frühen Morgen von glatten Straßen überrascht worden. Allein auf der Rheinkniebrücke hatte es fünf Unfälle gegeben.

(efie)