Beim Reißaus vom Taxi angefahren: Entlaufener Hund sorgt für Bahn-Chaos

Beim Reißaus vom Taxi angefahren: Entlaufener Hund sorgt für Bahn-Chaos

Ein Dackel-Terrier-Mix hat am Freitag auf der Bahnstrecke zwischen Hauptbahnhof und Flingern für zahlreiche Verspätungen gesorgt. Der Vierbeiner nahm beim morgendlichen Spaziergang Reißaus.

Dabei wurde das Tier nach Angaben der 46 Jahre alten Besitzerin von einem Taxi angefahren und verletzt. Nach der Flucht meldete die Düsseldorferin ihren Hund als vermisst. Die Polizei konnte den Vierbeiner nach einem Hinweis gegen 8.55 Uhr im Bereich der Birkenstraße auf den Gleisen einfangen.

Die Besitzerin hat mittlerweile ihren sechsjährigen Hund beim Tierheim abgeholt und wollte ihn beim Tierarzt untersuchen lassen. Durch den Polizeieinsatz musste die Bahnstrecke zwischen Hauptbahnhof und Flingern über eine halbe Stunde gesperrt werden. Es kam zu zahlreichen Zugverspätungen.

(seeg)