„Wir unterstützen unsere Mannschaft“ Viele albanische Fans in der Stadt – kein Einlass in die Fan-Zonen

Düsseldorf · Beim letzten EM-Gruppenspiel in Düsseldorf ist der Andrang riesig. In der Arena spielen das albanische und das spanische Team gegeneinander. In der Altstadt feiern die Fans vor dem Anpfiff gemeinsam. Aber nicht alle schaffen es in die Fan-Zonen.

EM 2024 in Düsseldorf: Albanien gegen Spanien – großer Andrang in den Fan-Zonen​
9 Bilder

Albanien gegen Spanien – großer Andrang in den Fan-Zonen

9 Bilder
Foto: Bretz, Andreas (abr)

Bei allen drei Deutschland-Spielen während der Fußball-Europameisterschaft waren die Fan-Zonen in Düsseldorf schnell voll. Am Montag gab es aber auch beim Spiel anderer Nationen einen so großen Andrang, dass in den Bereichen am Burgplatz, Rheinufer und vor dem Schauspielhaus keine Menschen mehr eingelassen werden konnten. Es spielten die Teams aus Albanien und Spanien in der Arena in Stockum.

Schon den gesamten Tag über hatten albanische und spanische Fans gemeinsam in der Altstadt gefeiert. Kurz vor dem Anpfiff waren am Abend dann aber die Anhänger in den roten Albanien-Trikots zumindest in der Innenstadt in der Überzahl. Noch vor dem Anpfiff war die Kapazität in der Fan-Zone auf dem Burgplatz erreicht. Dort finden bis zu 5000 Menschen Platz. Auch in den Fan-Zonen am Rheinufer und am Schauspielhaus gab es zeitweise Einlassstopps.

Die Freundinnen Lara, Ceyda und Mara wollten die Partie zum Beispiel am Rhein schauen – kamen aber nicht mehr rechtzeitig in den Public-Viewing-Bereich. So richtig wussten die drei anschließend nicht wohin. „Aber vielleicht gehen wir dann in die Altstadt“, sagte Mara. Sie war die einzige Düsseldorferin in der Gruppe. Ihre Freundinnen waren extra für das Spiel aus Oberhausen in die Landeshauptstadt gekommen, alle drei haben albanische Wurzeln. „Wir unterstützen unsere Mannschaft“, sagte Ceyda. Sie habe in den sozialen Netzwerken viele Clips von Fans aus Düsseldorf gesehen. Die Stimmung sei nun noch besser als erwartet.

Die Partie am Montagabend ist das letzte Gruppenspiel der EM in Düsseldorf. Bereits Stunden vorher war es in der Stadt zu Verkehrseinschränkungen wegen Autokorsos gekommen.

Als nächstes EM-Spiel in der Arena steht ein Achtelfinale am 1. Juli an. In der Stadt leben 2035 Menschen mit albanischem Migrationshintergrund. 6568 Einwohner aus Düsseldorf haben einen spanischen Migrationshintergrund.